Beschreibung

Diese Reise ist gedacht für den aktiven Naturfreund, der ein intensives Erleben im faszinierenden hohen Norden sucht. Der Tourverlauf ist so aufgebaut, dass ausgewählte Schwerpunkte mit längeren Aufenthalten von bis zu 3 Nächten an einem Ort vorgesehen sind. Durch diese Art des Reisens gelingt es, die vielen Naturwunder intensiv zu erleben. Die schönsten Tierbeobachtungen sind erst dann möglich, wenn am richtigen Ort auch genügend Zeit vorhanden ist.
Die Wanderungen in den verschiedenen Landschaften des Nordens, an den Küsten, in den Bergwelten und der Tundra sind leicht bis mittelschwer (2-7 Std. Gehzeit). Wandern in Alaska und dem Yukon heißt: Intensives Naturerlebnis, keine überlaufenen Wanderwege, auch mal wegloses Gelände durchqueren und durch einen Wildbach waten.
Die Übernachtungen erfolgen auf einfachen, landschaftlich herrlich und oft einsam gelegenen Zeltplätzen und in Naturcamps. Für die Verpflegung richten wir eine Gemeinschaftskasse ein. Gute Ausrüstung, Mithilfe beim Lagerleben und der Wille, die Natur unter einfachen Verhältnissen aktiv zu erleben, sind Voraussetzungen zum Gelingen der Reise. Dafür werden wir mit unvergesslichen Naturerlebnissen belohnt. Je nach Reisezeit gibt es Besonderheiten die uns erwarten und jeden einzelnen Reisetermin zu etwas besonderen machen:
• Im Juni/Juli strotzen Bergwiesen und Tundra vor Wildblumen. Das lange Licht der Mitternachtssonne beschert den Abendstunden einen besonderen Reiz.
• Wärmste Zeitspanne zwischen Anfang Juli und Mitte August, mit manchmal über 30°C.
• Der Indian Summer (Mitte August bis Mitte September) verzaubert die Landschaft in eine Vielfalt von Farben.

Teilnehmer: min. 9 bis max. 12 Personen

Aktivitäten:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.

Reiseverlauf wählen:

27.06.2020 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

28.06.2020 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

29.06.2020 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

30.06.2020 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

01.07.2020 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

02.07.2020 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

03.07.2020 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

04.07.2020 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

05.07.2020 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

06.07.2020 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

07.07.2020 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

08.07.2020 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

09.07.2020 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

10.07.2020 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

11.07.2020 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

12.07.2020 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

13.07.2020 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

14.07.2020 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

15.07.2020 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

16.07.2020 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

17.07.2020 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

18.07.2020 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

11.07.2020 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

12.07.2020 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

13.07.2020 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

14.07.2020 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

15.07.2020 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

16.07.2020 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

17.07.2020 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

18.07.2020 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

19.07.2020 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

20.07.2020 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

21.07.2020 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

22.07.2020 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

23.07.2020 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

24.07.2020 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

25.07.2020 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

26.07.2020 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

27.07.2020 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

28.07.2020 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

29.07.2020 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

30.07.2020 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

31.07.2020 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

01.08.2020 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

01.08.2020 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

02.08.2020 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

03.08.2020 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

04.08.2020 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

05.08.2020 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

06.08.2020 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

07.08.2020 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

08.08.2020 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

09.08.2020 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

10.08.2020 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

11.08.2020 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

12.08.2020 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

13.08.2020 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

14.08.2020 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

15.08.2020 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

16.08.2020 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

17.08.2020 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

18.08.2020 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

19.08.2020 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

20.08.2020 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

21.08.2020 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

22.08.2020 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

15.08.2020 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

16.08.2020 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

17.08.2020 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

18.08.2020 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

19.08.2020 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

20.08.2020 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

21.08.2020 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

22.08.2020 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

23.08.2020 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

24.08.2020 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

25.08.2020 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

26.08.2020 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

27.08.2020 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

28.08.2020 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

29.08.2020 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

30.08.2020 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

31.08.2020 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

01.09.2020 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

02.09.2020 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

03.09.2020 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

04.09.2020 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

05.09.2020 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

22.08.2020 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

23.08.2020 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

24.08.2020 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

25.08.2020 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

26.08.2020 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

27.08.2020 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

28.08.2020 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

29.08.2020 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

30.08.2020 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

31.08.2020 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

01.09.2020 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

02.09.2020 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

03.09.2020 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

04.09.2020 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

05.09.2020 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

06.09.2020 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

07.09.2020 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

08.09.2020 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

09.09.2020 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

10.09.2020 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

11.09.2020 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

12.09.2020 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

26.06.2021 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

27.06.2021 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

28.06.2021 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

29.06.2021 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

30.06.2021 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

01.07.2021 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

02.07.2021 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

03.07.2021 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

04.07.2021 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

05.07.2021 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

06.07.2021 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

07.07.2021 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

08.07.2021 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

09.07.2021 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

10.07.2021 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

11.07.2021 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

12.07.2021 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

13.07.2021 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

14.07.2021 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

15.07.2021 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

16.07.2021 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

17.07.2021 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

10.07.2021 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

11.07.2021 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

12.07.2021 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

13.07.2021 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

14.07.2021 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

15.07.2021 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

16.07.2021 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

17.07.2021 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

18.07.2021 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

19.07.2021 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

20.07.2021 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

21.07.2021 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

22.07.2021 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

23.07.2021 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

24.07.2021 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

25.07.2021 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

26.07.2021 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

27.07.2021 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

28.07.2021 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

29.07.2021 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

30.07.2021 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

31.07.2021 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

31.07.2021 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

01.08.2021 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

02.08.2021 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

03.08.2021 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

04.08.2021 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

05.08.2021 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

06.08.2021 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

07.08.2021 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

08.08.2021 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

09.08.2021 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

10.08.2021 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

11.08.2021 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

12.08.2021 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

13.08.2021 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

14.08.2021 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

15.08.2021 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

16.08.2021 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

17.08.2021 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

18.08.2021 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

19.08.2021 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

20.08.2021 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

21.08.2021 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

14.08.2021 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

15.08.2021 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

16.08.2021 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

17.08.2021 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

18.08.2021 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

19.08.2021 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

20.08.2021 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

21.08.2021 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

22.08.2021 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

23.08.2021 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

24.08.2021 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

25.08.2021 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

26.08.2021 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

27.08.2021 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

28.08.2021 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

29.08.2021 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

30.08.2021 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

31.08.2021 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

01.09.2021 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

02.09.2021 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

03.09.2021 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

04.09.2021 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

21.08.2021 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise, beispielsweise mit einem Flug über die Grönland-Route, nach Anchorage. Es besteht die Gelegenheit zu einem Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt. 1xÜN im 3* Hotel

22.08.2021 - 2. Tag: Kenai-Halbinsel

Nach einer ersten Tourbesprechung führt unser Weg entlang des Cook Inlet zur Kenai-Halbinsel, wo alljährlich Millionen Lachse die Flüsse zu ihren Laichplätzen hinaufziehen. Mit Glück können wir am Beluga Point die ersten Wale sichten. Erstes Camp an der Pazifikküste Alaskas für 3 Nächte. Ideal zur Überwindung des Zeitunterschiedes und als Ausgangspunkt für die nächsten Tage. Fahrzeit ca. 3 Std.

23.08.2021 - 3. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Ca. 6-stündiger Bootsausflug in den Kenai Fjords Nationalpark. In der Inselwelt beobachten wir Weißkopfseeadler, Seelöwen, Papageientaucher, Lummen, Pelzrobben und mit etwas Glück Buckel- und Schwertwale. Und die Gletscher kalben mit donnerndem Getöse Eiswände ins Meer.

24.08.2021 - 4. Tag: Kenai Fjords Nationalpark

Der Kenai Fjords Nationalpark bietet auch vielfältige Wandermöglichkeiten: bei einer Tagestour steigen wir vom Tal bis über die Baumgrenze auf. Der Blick schweift zur Eiszunge des Exit-Glacier, in die Bergwelt und vielleicht erspähen wir Bergziegen oder Bären. Letzte Übernachtung an der Küste bei Lagerfeuer und frisch gegrilltem, saftigem Lachs.
3xÜN in Zelten / ↑↓1.000 Hm. / Gehzeit ca. 7 Std.

25.08.2021 - 5. Tag: Unterwegs in den Yukon

Fahrt von der Pazifikküste Alaskas durch das Küstengebirge der Chugach Mountains bis in das fruchtbare Matanuska-Tal. Wir nehmen uns Zeit für einen Spaziergang an den Ausläufer des Matanuska-Gletschers, der sich als weißes Band hinab ins Tal zieht. Der Tag klingt am knisternden Lagerfeuer in unserem Zeltcamp aus. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

26.08.2021 - 6. Tag: Yukon Territory

Wir setzen unsere Reise durch die endlose Wildnis Alaskas fort, bestaunen die bis zu 5.000 m hohen Vulkanberge der Wrangell-Mountains und überqueren die Grenze nach Kanada. Nach dem längsten Fahrtag der Reise errichten wir im kanadischen Yukon Territory für 3 Nächte unser Camp in einer der landschaftlich beeindruckendsten Gegenden Nordamerikas, dem Kluane Nationalpark.

27.08.2021 - 7. Tag: Kluane Nationalpark

Hinter den Randgebirgen der Kluane Range verbirgt sich das größte zusammenhängende Gletschergebiet der Erde außerhalb der Polarkappen. Eine Fläche vergleichbar mit der Größe der Schweiz ist hier Nationalpark und keine Straße führt in das Gebiet!
Während zwei Wanderungen erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes. 3xÜN in Zelten ↑↓ 430 Hm. / Gehzeiten ca. 3-5 Std.Fahrzeit ca. 9 Std.

28.08.2021 - 8. Tag: Kluane Nationalpark

Während der Wanderung erleben wir intensiv die Weite und den Abwechslungsreichtum des Kluane Lakes und der umgebenden Berggipfel und Gletscher. Die Tierwelt ist hier ungestört und vielleicht begegnen uns Dallschafe, Karibus oder Grizzly-Bären. Die Tage im Kluane Nationalpark sind geprägt von Naturerlebnissen und gemütlichen Abenden am Lagerfeuer am Ufer des Kluane Lakes, Es besteht die Möglichkeit zu einem spektakulären Rundflug mit kanadischen Buschpiloten über die Gletscherwelt des Nationalparks (fakultativ, da wetterabhängig).

29.08.2021 - 9. Tag: Whitehorse

Whitehorse ist wieder eine größere Siedlung und Versorgungsstation für die nächsten Tage in der Einsamkeit des Yukon Territories. Wir haben Zeit, die Stadt am Ufer des Yukon zu erkunden und errichten unser Camp an den Twin Lakes, wo die abendlich aufsteigenden Nebel eine mystische Stimmung erzeugen. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 5 Std.

30.08.2021 - 10. Tag: Nordwärts bis Inuvik

Unser Weg führt weiter Richtung Norden bis ins menschenleere Gebiet des Dempster Highway. In dieser urzeitlichen Landschaft verbringen wir mehrere Tage, nutzen ausgesuchte Wandermöglichkeiten und erleben die arktische Landschaft in ihrer puren Wildnis und Weite. Karibus, Elche und Grizzlys durchstreifen das Gebiet. Es geht durch die Tundra und Taiga auf die Höhenzüge der Ogilvie- und Richardson-Berge. Endlosigkeit und ein Meer aus Landschaftsformen und -farben begleiten uns über den mächtigen Peel- und Mackenzie River bis nach Inuvik.

31.08.2021 - 11. Tag: Tombstone Territorial Park

Wir erreichen den Dempster Highway und verbringen zwei Nächte im Camp im Tombstone Territorial Park. Eine Halbtageswanderung führt in die Wildnis des Parks und eröffnet uns eine imposante Aussicht auf die Tombstone Range und bis ins weite Tal, in dem sich der Dempster Highway schlängelt. 2xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 10 ca. 6 Std. / ↑↓ 480 Hm. / Gehzeit ca. 4 Std.

01.09.2021 - 12. Tag: Überquerrung des Polarkreis

Nach Stopp im Roadhouse in Eagle Plains passieren wir den Polarkreis, erreichen das Northwest Territory und setzen per Fähre über den Peel- und Mackenzie River.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 10 Std.

02.09.2021 - 13. Tag: Inuvik - Mackenzie River Delta

In Inuvik beziehen wir eine feste Unterkunft. Möglichkeit (fakultativ), noch weiter nach Norden zu gelangen: Mit dem Flugzeug über das Delta des Mackenzie-River und die Inselwelt des Polarmeers bis in die Stadt Tuktoyaktuk. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 3,5 Std.

03.09.2021 - 14. Tag: Flug Inuvik – Dawson City

Eine der Besonderheiten dieser Tour erspart uns nicht nur ca. 1.000 km Fahrt, sie ist auch ein Hochgenuss für jeden Nordlandreisenden: Eine Propellermaschine fliegt uns über das riesige Mackenzie-Delta und die weiten Gebirgszüge am Polarkreis bis direkt in die legendäre Goldgräbermetropole Dawson City. Am Ufer des Yukon gelegen ist sie ein reizvoller Ort, in dem das Flair aus alten Zeiten immer noch lebendig ist. Wir übernachten in einem urigen Gold-Rush-Hotel, besuchen die Goldfelder am Klondike-River und erleben den verrücktesten Spielsaloon Kanadas bei Diamond Tooth Gertie. 1xÜN im 3* Hotel

04.09.2021 - 15. Tag: Top of the World

Über Panoramawege und durch grenzenlose Wildnis geht es vom kanadischen Yukon zurück nach Alaska. 1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6 Std.

05.09.2021 - 16. Tag: Alaska Range

Entlang der Trans-Alaska-Pipeline gelangen wir über den Denali Highway in das Herz der Alaska Range. Die Urlandschaft, geformt von den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann.

06.09.2021 - 17. Tag: Alaska Range

Ganztagesausflug per Motorboot und zu Fuß in die weite und traumhafte Landschaft. Wer möchte, kann mit dem Kanu auf dem Fluss zurückpaddeln. Am Abend kehren wir in unsere urigen Hütten zurück und lassen den langen Tag bei einem schmackhaften Dinner gemütlich ausklingen. 2xÜN in Hütten / Fahrzeit Tag 16 ca. 4,5 Std. / Gehzeit ca. 4 Std. / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

07.09.2021 - 18. Tag: Denali Nationalpark

Das Tier- und Landschaftsparadies des Denali-Nationalparks ist ein krönender Abschluss dieser Reise. Wir nehmen uns Zeit für die Erkundung des Parks. Einmalige Tierbeobachtungen von Grizzly, Nordlandkaribu, Elch, Fuchs und vielleicht auch Wolf. All dies im Anblick der grandiosen Kulisse des mächtigen Denali (Mt. McKinley, 6.190 m). Der “höchste Berg der Welt” ragt gemessen an seiner Umgebung mehr als 5.000 m empor. 3xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 18 ca. 3,5 Std. / ↑↓ 500 Hm. / Gehzeit ca. 5 - 6 Std.

08.09.2021 - 19. Tag: Denali Nationalpark

Eine ganztägige Bustour bringt uns tief in den Nationalpark hinein bis zum Wonder Lake und wir nutzen die herrlichen Wandermöglichkeiten.

09.09.2021 - 20. Tag: Denali Nationalpark

Erfüllende Tage in beeindruckender Wildnis.

10.09.2021 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Durch die Alaska Range geht es Richtung Süden, entlang des Susitna Rivers und zurück nach Anchorage. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung, um einzukaufen oder einfach nur um die erlebnisreichen Tage im "Großen Land" ausklingen zu lassen. 1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 4,5 Std.

11.09.2021 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

Leistungen

  • alle Transfers und Überlandfahrten im privaten Kleinbus
  • 4xÜN in 3* Hotels
  • 2xÜN in Hütten in der Alaska Range (z.T. Mehrbettzimmer)
  • 15xÜN in Zelten
  • deutschsprachige Reiseleitung
  • 6-stündige Bootsexkursion im Kenai Fjords Nationalpark
  • Panoramaflug mit Air North von Inuvik nach Dawson City
  • Goldschürfen am Klondike
  • Eintritt in den Spielsaloon von Diamond Tooth Gertie
  • Boots-/Kanutour in der Alaska-Range
  • Ganztägige Bustour zum Wonder Lake im Denali Nationalpark
  • Sämtliche Permits, Eintritts- und Nationalparkgebühren sowie Campinggebühren

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: € 290,- (4xÜN)
  • Einzelzeltzuschlag: € 150,-
  • Charter- oder Linienflüge ab ca. € 950,- je nach Abflugort, Buchungszeitpunkt und Airline
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder, nicht enthaltene Verpflegung,
  • Visakosten USA und Kanada
  • fakultative Ausflüge
  • Zusatznacht Anchorage: € 95,- p.P./DZ
  • Mehrtägiger Aufenthalt auf Kodiak Island oder Glacier Bay (auf Anfrage)
  • Rundflug ab Anchorage über die Chugach Mountains zum Columbia Gletscher im Prince William Sound € 280,-
  • Kleingruppenzuschlag 7-8 Personen €190,-

Termine & Preise:

Termine Preis pro Person Buchung
27.06.2020 - 19.07.2020
[ID: R33US/CA_W2001]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
11.07.2020 - 02.08.2020
[ID: R33US/CA_W2002]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
01.08.2020 - 23.08.2020
[ID: R33US/CA_W2003]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
15.08.2020 - 06.09.2020
[ID: R33US/CA_W2004]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
22.08.2020 - 13.09.2020
[ID: R33US/CA_W2005]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
26.06.2021 - 18.07.2021
[ID: R33US/CA_W2101]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
10.07.2021 - 01.08.2021
[ID: R33US/CA_W2102]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
31.07.2021 - 22.08.2021
[ID: R33US/CA_W2103]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
14.08.2021 - 05.09.2021
[ID: R33US/CA_W2104]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen
21.08.2021 - 12.09.2021
[ID: R33US/CA_W2105]
Reisegrundpreis: 3.420,00 €
buchen

Bewertung schreiben

senden