Beschreibung

Diese Reise ist gedacht für den aktiven Naturfreund, der ein intensives Erleben im faszinierenden hohen Norden sucht. Der Tourverlauf ist so aufgebaut, dass ausgewählte Schwerpunkte mit längeren Aufenthalten von bis zu 3 Nächten an einem Ort vorgesehen sind. Durch diese Art des Reisens gelingt es, die vielen Naturwunder intensiv zu erleben. Die schönsten Tierbeobachtungen sind erst dann möglich, wenn am richtigen Ort auch genügend Zeit vorhanden ist.
So ist die Erlebnispalette dieser Reise kaum zu überbieten. Zu Fuß, mit Booten und Kanus - mit dem Buschflugzeug, Fährschiff und Wasserflugzeug reisen wir durch die Wildnisse Alaskas! Als Natur- und Wildnisliebhaber ist neben einer abenteuerlichen Einstellung und Flexibilität auch Bereitschaft zum Komfortverzicht mitzubringen. Beim Camp-Leben packen alle mit an, z.B. wenn die Zelte aufgebaut, die Mahlzeiten zubereitet oder das Gepäck verladen wird.
Während der Trekkingtour können wir nur das Allernötigste an Ausrüstung mitführen, gekocht wird über dem Lagerfeuer oder auf den Trekkingkochern. Ein großer Mehrtagesrucksack ist bei unseren Übernachtungen in freier Natur unser Begleiter. Das Übernachtungsgepäck (insgesamt 12 - 15 kg pro Person) tragen wir dabei für ca. 2 bis 4 Std. pro Tag selbst. Für die Verpflegung im Camp richten wir eine Gemeinschaftskasse ein; in den Ortschaften lassen wir uns natürlich auch in Restaurants mit lokalen Köstlichkeiten wie frischem Fisch verwöhnen.
Die Übernachtungen während der Reise finden in einfachen, landschaftlich herrlich und oft einsam gelegenen Naturcamps und auf Zeltplätzen statt. In den Gebieten der Küstenkordillere ist Wetterfestigkeit und gute Ausrüstung erforderlich, da das pazifische Klima oft feucht und regnerisch sein kann. Wer trotz oder gerade wegen dieser Gegebenheiten an der Tour teilnehmen möchte, wird mit einer überaus eindrucksvollen Vielzahl an Naturerlebnissen reich belohnt. Intensivere Eindrücke von Alaska sind wohl innerhalb einer Reise kaum zu erleben.

Teilnehmer: min. 9 bis max. 11 Personen

Aktivitäten:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.

Reiseverlauf wählen:

19.08.2023 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise in die größte Stadt Alaskas. Transfer zum Hotel und Möglichkeit zum Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt.
1xÜN im 3* Hotel

20.08.2023 - 2. Tag: Denali Nationalpark

Wir verlassen Anchorage Richtung Norden. Entlang des weiten Cook Inlet und des mächtigen Susitna-River schlängelt sich der Parks-Highway und wir tauchen in die unberührte Bergwelt Zentral-Alaskas ein.
Im Denali Nationalpark öffnet sich uns ein Tier- und Landschaftsparadies. Bei gutem Wetter ist bereits bei der Anfahrt der über allem thronende Denali (Mt. McKinley) zu sehen, der von heiliger Bedeutung für die indigene Bevölkerung ist. Vor dessen grandioser Kulisse nehmen wir uns zwei Tage Zeit für die zahlreichen Möglichkeiten innerhalb des Parks. 3xÜN in Zelten

21.08.2023 - 3. Tag: Denali Nationalpark

Ein ganztägiger Ausflug mit einem Parkbus führt uns in die Wildnis bis zum Wonder Lake. Erklärungen und Stopps zur Tierbeobachtung machen den Tag zu einem erfüllenden Erlebnis. Der Mensch ist nur Gast in diesem Naturparadies und mit etwas Glück erspähen wir Karibus, Elche und Grizzlys.  Fahrzeit Tag 2 ca. 4,5 Std , ÜN in Zelten

22.08.2023 - 4. Tag: Denali Nationalpark

Bei einer Tageswanderung zu den Triple Lakes eröffnen sich fantastische Ausblicke in die Wildnis des Nationalparks.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 5-6 Std. / ↑↓ 500 Hm.

23.08.2023 - 5. Tag: Wildnis Alaska Range

Panoramawege führen durch grenzenlose Wildnis in das Herz der Alaska Range. Richtung Osten gelangen wir in die Jagdgründe der Trapper am Denali Highway. Eine Urlandschaft, geformt aus den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann. In der Wildnis Zentral-Alaskas unternehmen wir unser erstes Outdoor-Abenteuer: Ein Motorboot mit angehängten Kanus bringt uns flussaufwärts zu unserem Basiscamp in der Wildnis. Mit Blick auf den gewaltigen MacLaren Gletscher bauen wir die Zelte auf und genießen diese Tage fernab der Zivilisation. ÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 3,5 Std. 

24.08.2023 - 6. Tag: Wildnis Alaska Range

Bei einer Tageswanderung in weglosem Gelände erleben wir die weite und einsame Landschaft. Wenn die Gipfel der Alaska Range ins arktische Abendlicht tauchen, wird die Stille nur unterbrochen vom Ruf des Nordens – dem Gesang des Eistauchers – und dem Knistern des Lagerfeuers.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 6 - 8 Std.

25.08.2023 - 7. Tag: Kanutour

Am Tag 7 paddeln wir mit den Kanus flussabwärts zurück zu unserem Ausgangspunkt und quartieren uns in einer gemütlichen Lodge ein. Wir gönnen uns dort eine feste Übernachtung und genießen nach den abenteuerlichen Tagen im Outback eine deftige Mahlzeit.
1xÜN in Hütten (z.T. Mehrbettzimmer) / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

26.08.2023 - 8. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Mit einer Ansammlung von mehr als 50 Gipfeln in über 4.000 m Höhe bilden der Wrangell-St.Elias- und der Kluane Nationalpark eine absolute Traumkulisse für die Vorhaben der nächsten Tage. Unser Weg führt bis zu den alten Minenorten McCarthy und Kennicott. Eingerahmt von dieser gewaltigen Bergkulisse unternehmen wir eine 2-tägige Trekkingtour. Mit dem Rucksack geht es in ca. 2 Stunden bis zum Basislager in den Bergen. Vorbei an der verfallenen Kupfermine in Kennicott steigen wir in die Bergregionen mit Blick auf grellweiße Gletscherabhänge und stahlblaue Gletscherseen auf. Der Kennicott- und Root- Gletscher bilden eine riesige Eisfläche, die faszinierender kaum sein kann. Mit Glück zeigen sich in der weiten Berglandschaft Dallschafe oder Bären. Von unserem Basislager aus dringen wir am nächsten Tag bei einer ganztägigen Wanderung weiter in die Wildnis der Eis- und Bergwelt der Wrangell-St.Elias Mountains vor. Gehzeit ca. 6 - 9 Std. /↑↓ 1.200 Hm.
Nach Rückkehr ins Tal lassen wir uns ein kräftiges Dinner im Saloon von McCarthy schmecken.

Zum Abschluss der erlebnisreichen Tage unternehmen wir mit Buschpiloten einen spektakulären Rundflug. Die kleinen Propellermaschinen steigen in großem Bogen bis auf 3.000 m Höhe, um die mit Eisfeldern und Gletschern durchzogene Bergwelt von oben betrachten zu können. Besonders eindrucksvoll ist der Root-Gletscher, dessen Eis wie ein Wasserfall fast 2.000 m aus den Bergen in Stufen abfällt.
4xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 8 ca. 7,5 Std.

27.08.2023 - 9. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortag

28.08.2023 - 10. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

29.08.2023 - 11. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

30.08.2023 - 12. Tag: Pazifik und Prince William Sound

Vom Inneren Alaskas geht es heute über die letzte Bergkette der Küstenkordillere bis in die Hafenstadt Valdez. Hier endet die Trans-Alaska Pipeline, die von der Prudhoe Bay im Nordmeer durch ganz Alaska bis zum speziell dafür errichteten Hafen von Valdez führt.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6,5 Std.

31.08.2023 - 13. Tag: Prince William Sound Schifffahrt

Am Morgen des Tag 13 heißt es “Leinen Los” und das Fährschiff gleitet hinaus auf den Prince William Sound. Vorbei am mehr als 5.000 m breiten Columbia Gletscher und unterhalb der Bergkette der Chugach Mountains bis zum Landungspunkt Whittier genießen wir vom Schiff aus die vorbeiziehende Landschaft. Mit etwas Glück entdecken wir eine Delfinschule, die den Kurs des Schiffes kreuzt. Von Whittier aus geht die Reise weiter auf die Kenai Halbinsel.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit Fähre ca. 6 Std. / Fahrzeit Auto ca. 2 Std.

01.09.2023 - 14. Tag: Kenai Halbinsel

Die Kenai-Halbinsel ist ein fantastisches und abwechslungsreiches Naturparadies; maritime Regionen wechseln mit alpinem Hochgebirge ab. An der Pazifikküste Alaskas, außerhalb des Ortes Seward, errichten wir für die nächsten 4 Tage unsere Zelte. Zwei Tageswanderungen führen uns in die Bergregion: Aufstieg vom Tal über die Baumgrenze hinauf mit Blick zur Eiszunge des Exit-Glacier und weiter bis zum Harding Icefield. Mit Glück erspähen wir Bergziegen oder Bären. Gehzeit ca. 6-8 Std. / ↑↓1.300 Hm. ÜN in Zelten

02.09.2023 - 15. Tag: Wandertour auf de Kenai Halbinsel

Die zweite Tour führt hinauf zum Ptarmigan Lake. Das Panorama, der türkisfarbenen Bergsee, die unverfälschte Natur und die unglaublich klare Luft, die vom nahen Pazifik kommt, sind beeindruckend. Gehzeit ca. 7 Std. / ↑↓160 Hm. ÜN in Zelten

03.09.2023 - 16. Tag: Bootstour im Kenai Nationalpark

Aus einem neuen Blickwinkel erleben wir den maritimen Teil des Nationalparks bei einer ca. 6-stündigen Bootstour. Das nährstoffreiche Meer zieht Schwert-, Buckel- und Grauwale in die Buchten der Fjordlandschaft. Grizzlys und Seeadler lauern an den Flussmündungen auf Lachse und immer wieder krachen die Eismassen am Ende der Gletscher in den Pazifik. Unsere Tour führt bis zum kalbenden Gletscher und am Nachmittag über die Chiswell Inseln zurück nach Seward.
ÜN in Zelten

04.09.2023 - 17. Tag: Anchorage

Heute kehren wir nach Anchorage zurück und bereiten uns auf den krönenden Abschluss der Alaska-Reise vor.
1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 2,5 Std.

05.09.2023 - 18. Tag: Katmai Nationalpark

Mit dem Wasserflugzeug zur Bärenbeobachtung im Katmai- Nationalpark! Katmai ist Synonym für die weltweit wohl beste Beobachtungsmöglichkeit der Grizzly-Bären beim Lachsfang. Unter der Aufsicht von Rangern und mit dem Befolgen von Verhaltensregeln ist die Beobachtung der Grizzlys sicher geworden. Den abgelegenen Nationalpark erreichen wir nur sehr aufwändig: Zunächst per Linienflug von Anchorage nach King Salmon. Von hier aus bringt uns eine Beaver, ein legendäres Wasserflugzeug, unmittelbar an das Camp bei den Brooks Falls. Aus allernächster Nähe beobachten wir die Kodiak Grizzlybären beim Lachsfang. Die Brooks Falls sind wie ein magnetischer Anziehungspunkt für die Bären und immer wieder passiert es, dass ein Lachs förmlich in das Maul eines Grizzlys springt. Tagelang haben wir Zeit zur ausgiebigen Beobachtung der großen und kleinen Bären. Eine scheinbar unwirkliche, weil so friedliche Begegnung mit den gefürchteten Grizzlys, die uns während dieser Tage ans Herz wachsen. Alternativ besteht die Möglichkeit eines optionalen Tagesausfluges zum Valley of 10.000 Smokes (ca. $ 90,-) oder Wanderung (GZ ca. 5 Std.) auf den Dumpling Mountain und weitem Rundblick über den Nationalpark.
3xÜN in Zelten Brooks Camp / Gehzeit ca. 3 Std. / ↑↓ 250 Hm.

06.09.2023 - 19. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortag

07.09.2023 - 20. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortage

08.09.2023 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Wir verlassen den Katmai Nationalpark mit dem Wasserflugzeug und kehren nach Anchorage zurück. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung.
1xÜN im 3* Hotel 

09.09.2023 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

29.06.2024 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise in die größte Stadt Alaskas. Transfer zum Hotel und Möglichkeit zum Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt.
1xÜN im 3* Hotel

30.06.2024 - 2. Tag: Denali Nationalpark

Wir verlassen Anchorage Richtung Norden. Entlang des weiten Cook Inlet und des mächtigen Susitna-River schlängelt sich der Parks-Highway und wir tauchen in die unberührte Bergwelt Zentral-Alaskas ein.
Im Denali Nationalpark öffnet sich uns ein Tier- und Landschaftsparadies. Bei gutem Wetter ist bereits bei der Anfahrt der über allem thronende Denali (Mt. McKinley) zu sehen, der von heiliger Bedeutung für die indigene Bevölkerung ist. Vor dessen grandioser Kulisse nehmen wir uns zwei Tage Zeit für die zahlreichen Möglichkeiten innerhalb des Parks. 3xÜN in Zelten

01.07.2024 - 3. Tag: Denali Nationalpark

Ein ganztägiger Ausflug mit einem Parkbus führt uns in die Wildnis bis zum Wonder Lake. Erklärungen und Stopps zur Tierbeobachtung machen den Tag zu einem erfüllenden Erlebnis. Der Mensch ist nur Gast in diesem Naturparadies und mit etwas Glück erspähen wir Karibus, Elche und Grizzlys.  Fahrzeit Tag 2 ca. 4,5 Std , ÜN in Zelten

02.07.2024 - 4. Tag: Denali Nationalpark

Bei einer Tageswanderung zu den Triple Lakes eröffnen sich fantastische Ausblicke in die Wildnis des Nationalparks.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 5-6 Std. / ↑↓ 500 Hm.

03.07.2024 - 5. Tag: Wildnis Alaska Range

Panoramawege führen durch grenzenlose Wildnis in das Herz der Alaska Range. Richtung Osten gelangen wir in die Jagdgründe der Trapper am Denali Highway. Eine Urlandschaft, geformt aus den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann. In der Wildnis Zentral-Alaskas unternehmen wir unser erstes Outdoor-Abenteuer: Ein Motorboot mit angehängten Kanus bringt uns flussaufwärts zu unserem Basiscamp in der Wildnis. Mit Blick auf den gewaltigen MacLaren Gletscher bauen wir die Zelte auf und genießen diese Tage fernab der Zivilisation. ÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 3,5 Std. 

04.07.2024 - 6. Tag: Wildnis Alaska Range

Bei einer Tageswanderung in weglosem Gelände erleben wir die weite und einsame Landschaft. Wenn die Gipfel der Alaska Range ins arktische Abendlicht tauchen, wird die Stille nur unterbrochen vom Ruf des Nordens – dem Gesang des Eistauchers – und dem Knistern des Lagerfeuers.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 6 - 8 Std.

05.07.2024 - 7. Tag: Kanutour

Am Tag 7 paddeln wir mit den Kanus flussabwärts zurück zu unserem Ausgangspunkt und quartieren uns in einer gemütlichen Lodge ein. Wir gönnen uns dort eine feste Übernachtung und genießen nach den abenteuerlichen Tagen im Outback eine deftige Mahlzeit.
1xÜN in Hütten (z.T. Mehrbettzimmer) / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

06.07.2024 - 8. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Mit einer Ansammlung von mehr als 50 Gipfeln in über 4.000 m Höhe bilden der Wrangell-St.Elias- und der Kluane Nationalpark eine absolute Traumkulisse für die Vorhaben der nächsten Tage. Unser Weg führt bis zu den alten Minenorten McCarthy und Kennicott. Eingerahmt von dieser gewaltigen Bergkulisse unternehmen wir eine 2-tägige Trekkingtour. Mit dem Rucksack geht es in ca. 2 Stunden bis zum Basislager in den Bergen. Vorbei an der verfallenen Kupfermine in Kennicott steigen wir in die Bergregionen mit Blick auf grellweiße Gletscherabhänge und stahlblaue Gletscherseen auf. Der Kennicott- und Root- Gletscher bilden eine riesige Eisfläche, die faszinierender kaum sein kann. Mit Glück zeigen sich in der weiten Berglandschaft Dallschafe oder Bären. Von unserem Basislager aus dringen wir am nächsten Tag bei einer ganztägigen Wanderung weiter in die Wildnis der Eis- und Bergwelt der Wrangell-St.Elias Mountains vor. Gehzeit ca. 6 - 9 Std. /↑↓ 1.200 Hm.
Nach Rückkehr ins Tal lassen wir uns ein kräftiges Dinner im Saloon von McCarthy schmecken.

Zum Abschluss der erlebnisreichen Tage unternehmen wir mit Buschpiloten einen spektakulären Rundflug. Die kleinen Propellermaschinen steigen in großem Bogen bis auf 3.000 m Höhe, um die mit Eisfeldern und Gletschern durchzogene Bergwelt von oben betrachten zu können. Besonders eindrucksvoll ist der Root-Gletscher, dessen Eis wie ein Wasserfall fast 2.000 m aus den Bergen in Stufen abfällt.
4xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 8 ca. 7,5 Std.

07.07.2024 - 9. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortag

08.07.2024 - 10. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

09.07.2024 - 11. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

10.07.2024 - 12. Tag: Pazifik und Prince William Sound

Vom Inneren Alaskas geht es heute über die letzte Bergkette der Küstenkordillere bis in die Hafenstadt Valdez. Hier endet die Trans-Alaska Pipeline, die von der Prudhoe Bay im Nordmeer durch ganz Alaska bis zum speziell dafür errichteten Hafen von Valdez führt.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6,5 Std.

11.07.2024 - 13. Tag: Prince William Sound Schifffahrt

Am Morgen des Tag 13 heißt es “Leinen Los” und das Fährschiff gleitet hinaus auf den Prince William Sound. Vorbei am mehr als 5.000 m breiten Columbia Gletscher und unterhalb der Bergkette der Chugach Mountains bis zum Landungspunkt Whittier genießen wir vom Schiff aus die vorbeiziehende Landschaft. Mit etwas Glück entdecken wir eine Delfinschule, die den Kurs des Schiffes kreuzt. Von Whittier aus geht die Reise weiter auf die Kenai Halbinsel.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit Fähre ca. 6 Std. / Fahrzeit Auto ca. 2 Std.

12.07.2024 - 14. Tag: Kenai Halbinsel

Die Kenai-Halbinsel ist ein fantastisches und abwechslungsreiches Naturparadies; maritime Regionen wechseln mit alpinem Hochgebirge ab. An der Pazifikküste Alaskas, außerhalb des Ortes Seward, errichten wir für die nächsten 4 Tage unsere Zelte. Zwei Tageswanderungen führen uns in die Bergregion: Aufstieg vom Tal über die Baumgrenze hinauf mit Blick zur Eiszunge des Exit-Glacier und weiter bis zum Harding Icefield. Mit Glück erspähen wir Bergziegen oder Bären. Gehzeit ca. 6-8 Std. / ↑↓1.300 Hm. ÜN in Zelten

13.07.2024 - 15. Tag: Wandertour auf de Kenai Halbinsel

Die zweite Tour führt hinauf zum Ptarmigan Lake. Das Panorama, der türkisfarbenen Bergsee, die unverfälschte Natur und die unglaublich klare Luft, die vom nahen Pazifik kommt, sind beeindruckend. Gehzeit ca. 7 Std. / ↑↓160 Hm. ÜN in Zelten

14.07.2024 - 16. Tag: Bootstour im Kenai Nationalpark

Aus einem neuen Blickwinkel erleben wir den maritimen Teil des Nationalparks bei einer ca. 6-stündigen Bootstour. Das nährstoffreiche Meer zieht Schwert-, Buckel- und Grauwale in die Buchten der Fjordlandschaft. Grizzlys und Seeadler lauern an den Flussmündungen auf Lachse und immer wieder krachen die Eismassen am Ende der Gletscher in den Pazifik. Unsere Tour führt bis zum kalbenden Gletscher und am Nachmittag über die Chiswell Inseln zurück nach Seward.
ÜN in Zelten

15.07.2024 - 17. Tag: Anchorage

Heute kehren wir nach Anchorage zurück und bereiten uns auf den krönenden Abschluss der Alaska-Reise vor.
1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 2,5 Std.

16.07.2024 - 18. Tag: Katmai Nationalpark

Mit dem Wasserflugzeug zur Bärenbeobachtung im Katmai- Nationalpark! Katmai ist Synonym für die weltweit wohl beste Beobachtungsmöglichkeit der Grizzly-Bären beim Lachsfang. Unter der Aufsicht von Rangern und mit dem Befolgen von Verhaltensregeln ist die Beobachtung der Grizzlys sicher geworden. Den abgelegenen Nationalpark erreichen wir nur sehr aufwändig: Zunächst per Linienflug von Anchorage nach King Salmon. Von hier aus bringt uns eine Beaver, ein legendäres Wasserflugzeug, unmittelbar an das Camp bei den Brooks Falls. Aus allernächster Nähe beobachten wir die Kodiak Grizzlybären beim Lachsfang. Die Brooks Falls sind wie ein magnetischer Anziehungspunkt für die Bären und immer wieder passiert es, dass ein Lachs förmlich in das Maul eines Grizzlys springt. Tagelang haben wir Zeit zur ausgiebigen Beobachtung der großen und kleinen Bären. Eine scheinbar unwirkliche, weil so friedliche Begegnung mit den gefürchteten Grizzlys, die uns während dieser Tage ans Herz wachsen. Alternativ besteht die Möglichkeit eines optionalen Tagesausfluges zum Valley of 10.000 Smokes (ca. $ 90,-) oder Wanderung (GZ ca. 5 Std.) auf den Dumpling Mountain und weitem Rundblick über den Nationalpark.
3xÜN in Zelten Brooks Camp / Gehzeit ca. 3 Std. / ↑↓ 250 Hm.

17.07.2024 - 19. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortag

18.07.2024 - 20. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortage

19.07.2024 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Wir verlassen den Katmai Nationalpark mit dem Wasserflugzeug und kehren nach Anchorage zurück. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung.
1xÜN im 3* Hotel 

20.07.2024 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

10.08.2024 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise in die größte Stadt Alaskas. Transfer zum Hotel und Möglichkeit zum Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt.
1xÜN im 3* Hotel

11.08.2024 - 2. Tag: Denali Nationalpark

Wir verlassen Anchorage Richtung Norden. Entlang des weiten Cook Inlet und des mächtigen Susitna-River schlängelt sich der Parks-Highway und wir tauchen in die unberührte Bergwelt Zentral-Alaskas ein.
Im Denali Nationalpark öffnet sich uns ein Tier- und Landschaftsparadies. Bei gutem Wetter ist bereits bei der Anfahrt der über allem thronende Denali (Mt. McKinley) zu sehen, der von heiliger Bedeutung für die indigene Bevölkerung ist. Vor dessen grandioser Kulisse nehmen wir uns zwei Tage Zeit für die zahlreichen Möglichkeiten innerhalb des Parks. 3xÜN in Zelten

12.08.2024 - 3. Tag: Denali Nationalpark

Ein ganztägiger Ausflug mit einem Parkbus führt uns in die Wildnis bis zum Wonder Lake. Erklärungen und Stopps zur Tierbeobachtung machen den Tag zu einem erfüllenden Erlebnis. Der Mensch ist nur Gast in diesem Naturparadies und mit etwas Glück erspähen wir Karibus, Elche und Grizzlys.  Fahrzeit Tag 2 ca. 4,5 Std , ÜN in Zelten

13.08.2024 - 4. Tag: Denali Nationalpark

Bei einer Tageswanderung zu den Triple Lakes eröffnen sich fantastische Ausblicke in die Wildnis des Nationalparks.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 5-6 Std. / ↑↓ 500 Hm.

14.08.2024 - 5. Tag: Wildnis Alaska Range

Panoramawege führen durch grenzenlose Wildnis in das Herz der Alaska Range. Richtung Osten gelangen wir in die Jagdgründe der Trapper am Denali Highway. Eine Urlandschaft, geformt aus den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann. In der Wildnis Zentral-Alaskas unternehmen wir unser erstes Outdoor-Abenteuer: Ein Motorboot mit angehängten Kanus bringt uns flussaufwärts zu unserem Basiscamp in der Wildnis. Mit Blick auf den gewaltigen MacLaren Gletscher bauen wir die Zelte auf und genießen diese Tage fernab der Zivilisation. ÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 3,5 Std. 

15.08.2024 - 6. Tag: Wildnis Alaska Range

Bei einer Tageswanderung in weglosem Gelände erleben wir die weite und einsame Landschaft. Wenn die Gipfel der Alaska Range ins arktische Abendlicht tauchen, wird die Stille nur unterbrochen vom Ruf des Nordens – dem Gesang des Eistauchers – und dem Knistern des Lagerfeuers.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 6 - 8 Std.

16.08.2024 - 7. Tag: Kanutour

Am Tag 7 paddeln wir mit den Kanus flussabwärts zurück zu unserem Ausgangspunkt und quartieren uns in einer gemütlichen Lodge ein. Wir gönnen uns dort eine feste Übernachtung und genießen nach den abenteuerlichen Tagen im Outback eine deftige Mahlzeit.
1xÜN in Hütten (z.T. Mehrbettzimmer) / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

17.08.2024 - 8. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Mit einer Ansammlung von mehr als 50 Gipfeln in über 4.000 m Höhe bilden der Wrangell-St.Elias- und der Kluane Nationalpark eine absolute Traumkulisse für die Vorhaben der nächsten Tage. Unser Weg führt bis zu den alten Minenorten McCarthy und Kennicott. Eingerahmt von dieser gewaltigen Bergkulisse unternehmen wir eine 2-tägige Trekkingtour. Mit dem Rucksack geht es in ca. 2 Stunden bis zum Basislager in den Bergen. Vorbei an der verfallenen Kupfermine in Kennicott steigen wir in die Bergregionen mit Blick auf grellweiße Gletscherabhänge und stahlblaue Gletscherseen auf. Der Kennicott- und Root- Gletscher bilden eine riesige Eisfläche, die faszinierender kaum sein kann. Mit Glück zeigen sich in der weiten Berglandschaft Dallschafe oder Bären. Von unserem Basislager aus dringen wir am nächsten Tag bei einer ganztägigen Wanderung weiter in die Wildnis der Eis- und Bergwelt der Wrangell-St.Elias Mountains vor. Gehzeit ca. 6 - 9 Std. /↑↓ 1.200 Hm.
Nach Rückkehr ins Tal lassen wir uns ein kräftiges Dinner im Saloon von McCarthy schmecken.

Zum Abschluss der erlebnisreichen Tage unternehmen wir mit Buschpiloten einen spektakulären Rundflug. Die kleinen Propellermaschinen steigen in großem Bogen bis auf 3.000 m Höhe, um die mit Eisfeldern und Gletschern durchzogene Bergwelt von oben betrachten zu können. Besonders eindrucksvoll ist der Root-Gletscher, dessen Eis wie ein Wasserfall fast 2.000 m aus den Bergen in Stufen abfällt.
4xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 8 ca. 7,5 Std.

18.08.2024 - 9. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortag

19.08.2024 - 10. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

20.08.2024 - 11. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

21.08.2024 - 12. Tag: Pazifik und Prince William Sound

Vom Inneren Alaskas geht es heute über die letzte Bergkette der Küstenkordillere bis in die Hafenstadt Valdez. Hier endet die Trans-Alaska Pipeline, die von der Prudhoe Bay im Nordmeer durch ganz Alaska bis zum speziell dafür errichteten Hafen von Valdez führt.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6,5 Std.

22.08.2024 - 13. Tag: Prince William Sound Schifffahrt

Am Morgen des Tag 13 heißt es “Leinen Los” und das Fährschiff gleitet hinaus auf den Prince William Sound. Vorbei am mehr als 5.000 m breiten Columbia Gletscher und unterhalb der Bergkette der Chugach Mountains bis zum Landungspunkt Whittier genießen wir vom Schiff aus die vorbeiziehende Landschaft. Mit etwas Glück entdecken wir eine Delfinschule, die den Kurs des Schiffes kreuzt. Von Whittier aus geht die Reise weiter auf die Kenai Halbinsel.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit Fähre ca. 6 Std. / Fahrzeit Auto ca. 2 Std.

23.08.2024 - 14. Tag: Kenai Halbinsel

Die Kenai-Halbinsel ist ein fantastisches und abwechslungsreiches Naturparadies; maritime Regionen wechseln mit alpinem Hochgebirge ab. An der Pazifikküste Alaskas, außerhalb des Ortes Seward, errichten wir für die nächsten 4 Tage unsere Zelte. Zwei Tageswanderungen führen uns in die Bergregion: Aufstieg vom Tal über die Baumgrenze hinauf mit Blick zur Eiszunge des Exit-Glacier und weiter bis zum Harding Icefield. Mit Glück erspähen wir Bergziegen oder Bären. Gehzeit ca. 6-8 Std. / ↑↓1.300 Hm. ÜN in Zelten

24.08.2024 - 15. Tag: Wandertour auf de Kenai Halbinsel

Die zweite Tour führt hinauf zum Ptarmigan Lake. Das Panorama, der türkisfarbenen Bergsee, die unverfälschte Natur und die unglaublich klare Luft, die vom nahen Pazifik kommt, sind beeindruckend. Gehzeit ca. 7 Std. / ↑↓160 Hm. ÜN in Zelten

25.08.2024 - 16. Tag: Bootstour im Kenai Nationalpark

Aus einem neuen Blickwinkel erleben wir den maritimen Teil des Nationalparks bei einer ca. 6-stündigen Bootstour. Das nährstoffreiche Meer zieht Schwert-, Buckel- und Grauwale in die Buchten der Fjordlandschaft. Grizzlys und Seeadler lauern an den Flussmündungen auf Lachse und immer wieder krachen die Eismassen am Ende der Gletscher in den Pazifik. Unsere Tour führt bis zum kalbenden Gletscher und am Nachmittag über die Chiswell Inseln zurück nach Seward.
ÜN in Zelten

26.08.2024 - 17. Tag: Anchorage

Heute kehren wir nach Anchorage zurück und bereiten uns auf den krönenden Abschluss der Alaska-Reise vor.
1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 2,5 Std.

27.08.2024 - 18. Tag: Katmai Nationalpark

Mit dem Wasserflugzeug zur Bärenbeobachtung im Katmai- Nationalpark! Katmai ist Synonym für die weltweit wohl beste Beobachtungsmöglichkeit der Grizzly-Bären beim Lachsfang. Unter der Aufsicht von Rangern und mit dem Befolgen von Verhaltensregeln ist die Beobachtung der Grizzlys sicher geworden. Den abgelegenen Nationalpark erreichen wir nur sehr aufwändig: Zunächst per Linienflug von Anchorage nach King Salmon. Von hier aus bringt uns eine Beaver, ein legendäres Wasserflugzeug, unmittelbar an das Camp bei den Brooks Falls. Aus allernächster Nähe beobachten wir die Kodiak Grizzlybären beim Lachsfang. Die Brooks Falls sind wie ein magnetischer Anziehungspunkt für die Bären und immer wieder passiert es, dass ein Lachs förmlich in das Maul eines Grizzlys springt. Tagelang haben wir Zeit zur ausgiebigen Beobachtung der großen und kleinen Bären. Eine scheinbar unwirkliche, weil so friedliche Begegnung mit den gefürchteten Grizzlys, die uns während dieser Tage ans Herz wachsen. Alternativ besteht die Möglichkeit eines optionalen Tagesausfluges zum Valley of 10.000 Smokes (ca. $ 90,-) oder Wanderung (GZ ca. 5 Std.) auf den Dumpling Mountain und weitem Rundblick über den Nationalpark.
3xÜN in Zelten Brooks Camp / Gehzeit ca. 3 Std. / ↑↓ 250 Hm.

28.08.2024 - 19. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortag

29.08.2024 - 20. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortage

30.08.2024 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Wir verlassen den Katmai Nationalpark mit dem Wasserflugzeug und kehren nach Anchorage zurück. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung.
1xÜN im 3* Hotel 

31.08.2024 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

17.08.2024 - 1. Tag: Anreise nach Anchorage

Individuelle Anreise in die größte Stadt Alaskas. Transfer zum Hotel und Möglichkeit zum Spaziergang am Lake Hood, dem größten Wasserflugzeughafen der Welt.
1xÜN im 3* Hotel

18.08.2024 - 2. Tag: Denali Nationalpark

Wir verlassen Anchorage Richtung Norden. Entlang des weiten Cook Inlet und des mächtigen Susitna-River schlängelt sich der Parks-Highway und wir tauchen in die unberührte Bergwelt Zentral-Alaskas ein.
Im Denali Nationalpark öffnet sich uns ein Tier- und Landschaftsparadies. Bei gutem Wetter ist bereits bei der Anfahrt der über allem thronende Denali (Mt. McKinley) zu sehen, der von heiliger Bedeutung für die indigene Bevölkerung ist. Vor dessen grandioser Kulisse nehmen wir uns zwei Tage Zeit für die zahlreichen Möglichkeiten innerhalb des Parks. 3xÜN in Zelten

19.08.2024 - 3. Tag: Denali Nationalpark

Ein ganztägiger Ausflug mit einem Parkbus führt uns in die Wildnis bis zum Wonder Lake. Erklärungen und Stopps zur Tierbeobachtung machen den Tag zu einem erfüllenden Erlebnis. Der Mensch ist nur Gast in diesem Naturparadies und mit etwas Glück erspähen wir Karibus, Elche und Grizzlys.  Fahrzeit Tag 2 ca. 4,5 Std , ÜN in Zelten

20.08.2024 - 4. Tag: Denali Nationalpark

Bei einer Tageswanderung zu den Triple Lakes eröffnen sich fantastische Ausblicke in die Wildnis des Nationalparks.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 5-6 Std. / ↑↓ 500 Hm.

21.08.2024 - 5. Tag: Wildnis Alaska Range

Panoramawege führen durch grenzenlose Wildnis in das Herz der Alaska Range. Richtung Osten gelangen wir in die Jagdgründe der Trapper am Denali Highway. Eine Urlandschaft, geformt aus den Kräften der Eiszeiten und des Wassers, zieht uns in ihren Bann. In der Wildnis Zentral-Alaskas unternehmen wir unser erstes Outdoor-Abenteuer: Ein Motorboot mit angehängten Kanus bringt uns flussaufwärts zu unserem Basiscamp in der Wildnis. Mit Blick auf den gewaltigen MacLaren Gletscher bauen wir die Zelte auf und genießen diese Tage fernab der Zivilisation. ÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 3,5 Std. 

22.08.2024 - 6. Tag: Wildnis Alaska Range

Bei einer Tageswanderung in weglosem Gelände erleben wir die weite und einsame Landschaft. Wenn die Gipfel der Alaska Range ins arktische Abendlicht tauchen, wird die Stille nur unterbrochen vom Ruf des Nordens – dem Gesang des Eistauchers – und dem Knistern des Lagerfeuers.
ÜN in Zelten / Gehzeit ca. 6 - 8 Std.

23.08.2024 - 7. Tag: Kanutour

Am Tag 7 paddeln wir mit den Kanus flussabwärts zurück zu unserem Ausgangspunkt und quartieren uns in einer gemütlichen Lodge ein. Wir gönnen uns dort eine feste Übernachtung und genießen nach den abenteuerlichen Tagen im Outback eine deftige Mahlzeit.
1xÜN in Hütten (z.T. Mehrbettzimmer) / Fahrzeit Kanu ca. 2 - 2,5 Std. (keine Vorkenntnisse notwendig)

24.08.2024 - 8. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Mit einer Ansammlung von mehr als 50 Gipfeln in über 4.000 m Höhe bilden der Wrangell-St.Elias- und der Kluane Nationalpark eine absolute Traumkulisse für die Vorhaben der nächsten Tage. Unser Weg führt bis zu den alten Minenorten McCarthy und Kennicott. Eingerahmt von dieser gewaltigen Bergkulisse unternehmen wir eine 2-tägige Trekkingtour. Mit dem Rucksack geht es in ca. 2 Stunden bis zum Basislager in den Bergen. Vorbei an der verfallenen Kupfermine in Kennicott steigen wir in die Bergregionen mit Blick auf grellweiße Gletscherabhänge und stahlblaue Gletscherseen auf. Der Kennicott- und Root- Gletscher bilden eine riesige Eisfläche, die faszinierender kaum sein kann. Mit Glück zeigen sich in der weiten Berglandschaft Dallschafe oder Bären. Von unserem Basislager aus dringen wir am nächsten Tag bei einer ganztägigen Wanderung weiter in die Wildnis der Eis- und Bergwelt der Wrangell-St.Elias Mountains vor. Gehzeit ca. 6 - 9 Std. /↑↓ 1.200 Hm.
Nach Rückkehr ins Tal lassen wir uns ein kräftiges Dinner im Saloon von McCarthy schmecken.

Zum Abschluss der erlebnisreichen Tage unternehmen wir mit Buschpiloten einen spektakulären Rundflug. Die kleinen Propellermaschinen steigen in großem Bogen bis auf 3.000 m Höhe, um die mit Eisfeldern und Gletschern durchzogene Bergwelt von oben betrachten zu können. Besonders eindrucksvoll ist der Root-Gletscher, dessen Eis wie ein Wasserfall fast 2.000 m aus den Bergen in Stufen abfällt.
4xÜN in Zelten / Fahrzeit Tag 8 ca. 7,5 Std.

25.08.2024 - 9. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortag

26.08.2024 - 10. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

27.08.2024 - 11. Tag: Wrangel St.Elias Nationalpark

Siehe Vortage

28.08.2024 - 12. Tag: Pazifik und Prince William Sound

Vom Inneren Alaskas geht es heute über die letzte Bergkette der Küstenkordillere bis in die Hafenstadt Valdez. Hier endet die Trans-Alaska Pipeline, die von der Prudhoe Bay im Nordmeer durch ganz Alaska bis zum speziell dafür errichteten Hafen von Valdez führt.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit ca. 6,5 Std.

29.08.2024 - 13. Tag: Prince William Sound Schifffahrt

Am Morgen des Tag 13 heißt es “Leinen Los” und das Fährschiff gleitet hinaus auf den Prince William Sound. Vorbei am mehr als 5.000 m breiten Columbia Gletscher und unterhalb der Bergkette der Chugach Mountains bis zum Landungspunkt Whittier genießen wir vom Schiff aus die vorbeiziehende Landschaft. Mit etwas Glück entdecken wir eine Delfinschule, die den Kurs des Schiffes kreuzt. Von Whittier aus geht die Reise weiter auf die Kenai Halbinsel.
1xÜN in Zelten / Fahrzeit Fähre ca. 6 Std. / Fahrzeit Auto ca. 2 Std.

30.08.2024 - 14. Tag: Kenai Halbinsel

Die Kenai-Halbinsel ist ein fantastisches und abwechslungsreiches Naturparadies; maritime Regionen wechseln mit alpinem Hochgebirge ab. An der Pazifikküste Alaskas, außerhalb des Ortes Seward, errichten wir für die nächsten 4 Tage unsere Zelte. Zwei Tageswanderungen führen uns in die Bergregion: Aufstieg vom Tal über die Baumgrenze hinauf mit Blick zur Eiszunge des Exit-Glacier und weiter bis zum Harding Icefield. Mit Glück erspähen wir Bergziegen oder Bären. Gehzeit ca. 6-8 Std. / ↑↓1.300 Hm. ÜN in Zelten

31.08.2024 - 15. Tag: Wandertour auf de Kenai Halbinsel

Die zweite Tour führt hinauf zum Ptarmigan Lake. Das Panorama, der türkisfarbenen Bergsee, die unverfälschte Natur und die unglaublich klare Luft, die vom nahen Pazifik kommt, sind beeindruckend. Gehzeit ca. 7 Std. / ↑↓160 Hm. ÜN in Zelten

01.09.2024 - 16. Tag: Bootstour im Kenai Nationalpark

Aus einem neuen Blickwinkel erleben wir den maritimen Teil des Nationalparks bei einer ca. 6-stündigen Bootstour. Das nährstoffreiche Meer zieht Schwert-, Buckel- und Grauwale in die Buchten der Fjordlandschaft. Grizzlys und Seeadler lauern an den Flussmündungen auf Lachse und immer wieder krachen die Eismassen am Ende der Gletscher in den Pazifik. Unsere Tour führt bis zum kalbenden Gletscher und am Nachmittag über die Chiswell Inseln zurück nach Seward.
ÜN in Zelten

02.09.2024 - 17. Tag: Anchorage

Heute kehren wir nach Anchorage zurück und bereiten uns auf den krönenden Abschluss der Alaska-Reise vor.
1xÜN im 3* Hotel / Fahrzeit ca. 2,5 Std.

03.09.2024 - 18. Tag: Katmai Nationalpark

Mit dem Wasserflugzeug zur Bärenbeobachtung im Katmai- Nationalpark! Katmai ist Synonym für die weltweit wohl beste Beobachtungsmöglichkeit der Grizzly-Bären beim Lachsfang. Unter der Aufsicht von Rangern und mit dem Befolgen von Verhaltensregeln ist die Beobachtung der Grizzlys sicher geworden. Den abgelegenen Nationalpark erreichen wir nur sehr aufwändig: Zunächst per Linienflug von Anchorage nach King Salmon. Von hier aus bringt uns eine Beaver, ein legendäres Wasserflugzeug, unmittelbar an das Camp bei den Brooks Falls. Aus allernächster Nähe beobachten wir die Kodiak Grizzlybären beim Lachsfang. Die Brooks Falls sind wie ein magnetischer Anziehungspunkt für die Bären und immer wieder passiert es, dass ein Lachs förmlich in das Maul eines Grizzlys springt. Tagelang haben wir Zeit zur ausgiebigen Beobachtung der großen und kleinen Bären. Eine scheinbar unwirkliche, weil so friedliche Begegnung mit den gefürchteten Grizzlys, die uns während dieser Tage ans Herz wachsen. Alternativ besteht die Möglichkeit eines optionalen Tagesausfluges zum Valley of 10.000 Smokes (ca. $ 90,-) oder Wanderung (GZ ca. 5 Std.) auf den Dumpling Mountain und weitem Rundblick über den Nationalpark.
3xÜN in Zelten Brooks Camp / Gehzeit ca. 3 Std. / ↑↓ 250 Hm.

04.09.2024 - 19. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortag

05.09.2024 - 20. Tag: Katmai Nationalpark

Siehe Vortage

06.09.2024 - 21. Tag: Rückkehr nach Anchorage

Wir verlassen den Katmai Nationalpark mit dem Wasserflugzeug und kehren nach Anchorage zurück. Die verbleibende Zeit steht zur freien Verfügung.
1xÜN im 3* Hotel 

07.09.2024 - 22. Tag: Rückflug

Transfer und Rückflug nach Deutschland mit Ankunft am nächsten Tag.

Leistungen

  • Ganztägige Bustour zum Wonder Lake im Denali Nationalpark
  • 3-tg. Wildnisaufenthalt Alaska Range mit Booten und Kanus
  • 2-tg. Trekkingtour im Wrangell-St.Elias Nationalpark
  • Rundflug mit Buschpiloten über die Eisfelder im Wrangell-St.Elias Nationalpark
  • Fährfahrt durch den Prince William Sound (Valdez nach Whittier)
  • 6-stündige Bootsexkursion im Kenai-Fjords Nationalpark
  • Inlandsflug mit Alaska Airlines oder Pen Air: Anchorage - King Salmon - Anchorage
  • Flug mit dem Wasserflugzeug von King Salmon zum Brooks Camp im Katmai Nationalpark
  • 4 Tage / 3 Nächte Bärenbeobachtungs-Camp im Katmai Nationalpark
  • Sämtliche Transfers und Überlandfahrten im Kleinbus
  • Sämtliche Campinggebühren, Permits, Eintritts- und Nationalparkgebühren
  • Deutsch sprechende Reiseleitung
  • 3xÜN im 3* Hotel
  • 1xÜN in Hütten in der Alaska Range (z.T. Mehrbettzimmer)
  • 17xÜN in Zelten

Zusatzleistungen

  • Einzelzimmerzuschlag: € 290,- (3 xÜN) / Einzelzeltzuschlag: € 170,-
  • Flüge ab ca. € 950,- je nach Abflugort, Buchungszeitpunkt, Reisetermin und Airline
  • persönliche Ausgaben, Trinkgelder,
  • nicht enthaltene Verpflegung,
  • evtl. Visakosten und fakultative Ausflüge
  • Verlängerungsmöglichkeiten:
  • Zusatznacht Anchorage: ab € 95,- p.P./DZ
  • Rundflug ab Anchorage zum Columbia Gletscher ab € 280,-
  • Kleingruppenaufpreis bei 7-8 Personen: € 280,-

Termine & Preise:

Termine Preis pro Person Buchung
19.08.2023 - 10.09.2023
[ID: R33US/CA_W2301]
Reisegrundpreis: 4.420,00 €
ausgebucht
29.06.2024 - 21.07.2024
[ID: R33US/CA_W2401]
Reisegrundpreis: 4.420,00 €
buchen
10.08.2024 - 01.09.2024
[ID: R33US/CA_W2402]
Reisegrundpreis: 4.420,00 €
buchen
17.08.2024 - 08.09.2024
[ID: R33US/CA_W2403]
Reisegrundpreis: 4.420,00 €
buchen

Bewertung schreiben

senden