Beschreibung

Der Pelly River zählt zu den eher selten befahrenen Flüssen und gilt immer noch als ein Geheimtipp. Diese Kanutour in der abgeschiedenen Natur der Pelly Range, zählt zu einer unserer schönsten Wildnis Touren für Paddler mit etwas Erfahrung in leichtem Wildwasser. Der “kleine und große Fishhook”, zwei kurze Stromschnellen sorgen unterwegs für etwas Abwechslung.
Eine grandiose Berglandschaft umgibt den Pelly River auf der gesamten Strecke. Eines der tierreichsten Gebiete des Yukon erlauben häufig das Beobachten von Großwild wie Bären, Elchen und Caribous aus nächster Nähe.
Kurz vor Ende der Tour durchfahren wird noch den eindrucksvollen Granite Canyon. Neben dem beeindrucken Steinmassiv haben wir nochmals eine etwas längere, aber meist gut befahrbare Schnelle zu meistern. 

Ross River bis Pelly Crossing, 353 km / 15 Tage

Teilnehmer: min. 2 bis max. 12 Personen

Aktivitäten:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.

Reiseverlauf

1. Tag: Ankunft in Whitehorse und Transfer zum Hotel. Besprechung des Ablaufs der nächsten Tage. Möglichkeit für letzte Einkäufe vor der Tour.
2. Tag: Kanukurs zum Auffrischen von Paddelschlägen und Ausweichmanövern auf dem Takhini River. Rückfahrt zum Hotel.
3. Tag: Fahrt auf dem Klondike Highway nach Mayo. Vom Wasserflughafen am Stewart River fliegen wir ca. 1 Stunde  zum Mc Clusky Lake, dem Start unserer Wind River Tour. Aufbau des ersten Camp. Vielleicht später noch ein paar Paddelschläge zum eingewöhnen auf dem Lake.
4.  Tag: Kurze Portage ( ca. 200m ) vom Mc Clusky Lake zu einem kleinen Bach der zum Wind River führt. Bei niedrigem Wasserstand müssen wir die Boote größtenteils leinen und treideln. Am Anfang ist der rund 200 km lange Wind River noch recht schmal und wir müssen die Kanus möglicherweise ab und zu getreideln. Dann wird die Landschaft weit und offen. Auf dem ersten Abschnitt erwarten uns einige enge Kurven mit Holzhindernissen und gleich vom Start weg flotte Strömung.
5.- 8. Tag: In kurzen Paddeletappen verlagern wir unsere Camps. Kiesufer wechseln mit grasiger Tundra ab. Die bizarren Formen der Berge am Bond Creek lenken ständig vom interessanten, sprudeligen Wind River ab. Stets muss sorgfältig manövriert werden. An besonders gut geeigneten Stellen bleiben wir 2 Nächte, um Ausflüge zu Fuß in die Umgebung zu unternehmen. Eine enge Schlucht mit einem kaskadenförmigen Wasserfall werden wir erwandern, wie auch malerische Seen inmitten der Tundra. Dallschafe, Karibus und Bären können wir auf diesem Abschnitt gut beobachten.
9. - 11. Tag: Nach dem Royal Creek verlässt der Wind River die hohen Berge und strebt mit zunehmender Geschwindigkeit dem Peel River Plateau entgegen. Kleine Schwälle und turbulente Zusammenflüsse erfordern stets unsere Aufmerksamkeit. Vor dem Little Wind River erwartet uns eine interessante Stromschnelle. Die weitere Möglichkeit für eine Wanderung ist der Inselberg Mount Deception wo wir einen weiteren Pausentag verbringen. Auf der letzten Etappe finden sich Steinkohle Ablagerungen, die der Fluss mitgerissen hat. Kurz vor der Mündung in den Peel River zwängt sich der Wind River in einen engen, gewundenen Canyon wo sich der Wind River mit dem Peel River mischt.
12. - 13. Tag: Wir lassen den Wind River hinter uns und die Landschaft gibt den Weg frei für einen sich mächtig ausdehnenden Peel River. Kurz nach dem Bonnet Plume türmen sich schwarze Felswände auf.  Der Lower Peel Canyon, zwängt die zuvor weitläufige Wasserfläche auf ein Nadelöhr zusammen. Eine Stromschnelle im Canyon bringt je nach Wasserstand hohe stehende Wellen die es überwinden gilt.  Bis zum Ende bleibt die Strömung des Peel River recht schnell und senkrecht abfallende Felswände begleiten uns bis zum Ende der Tour an der Einmündung des Snake River.
14. Tag: Von einer Kiesbank am Peel River holt uns das Wasserflugzeug ab. Der Rückflug nach Mayo geht über das Peel River Plateau, über den Bonnet Plume River und durch die Wernecke Mountains. Ganz deutlich lassen sich von oben die Streckenabschnitte erkennen, die wir noch vor kurzem gepaddelt sind. Mit dem Van geht es von Mayo zurück nach Whitehorse zum Hotel.
15. Tag:  Transfer zum Flughafen

Leistungen

  • Flughafentransfer Whitehorse
  • 15 Tage Tour ab/bis Whitehorse
  • Betreuung durch deutsch- oder englischsprachigen Tourguide (deutschsprachige Reiseleitung ist nicht garantiert)
  • sämtliche Übernachtungen (2 x Hotel der Mittelklasse, 12 x campieren im Zelt)
  • Übernachtung im Zweipersonen Domzelt inkl. Therm-A-Rest Matte
  • komplette Camping- und Outdoorausrüstung
  • 13 Tage Kanutour auf dem Pelly River
  • Kanu für 2 Personen inkl. 3 Paddel, 2 Schwimmwesten, Schwamm und Schöpfgefäß
  • komplette Verpflegung während der Tour
  • sämtliche Transfers
  • Notfallausrüstung einschließlich Satellitenkommunikation

Zusatzleistungen

  • An- und Rückflug nach Whitehorse
  • Verpflegung in den Hotels und während der Transfers
  • Alkoholische Getränke
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Schlafsack
  • Angellizenz
  • Reiseversicherung

Hinweise

  • Tagestemperaturen um 20°C
  • Regenkleidung
  • warmer Schlafsack
  • weitere nützliche Informationen zu Kanada finden sie unter folgendem Link:Kanadavisa

abgelaufene Termine:

Termine Preis pro Person
16.06.2019 - 30.06.2019
[ID: R12CAN_WK1901]
Reisegrundpreis: 1.880,00 €

Bewertung schreiben

senden