Beschreibung

Von Vulkanen, heißen Quellen, reißenden Flüssen über ursprüngliche Wälder belebt mit Vogelgesang und raue, schneebedeckte Berge bis hin zu den tief ausgravierten Trogtälern des Fjordlands – Nirgends sonst auf der Welt finden Sie solch unterschiedliche Landschaftsformen so geballt vor.
Die sich ständig ändernde Landschaft belebt Ihre Sinne durch Anblick, Geruch und Akustik. Gehen Sie auf Tuchfühlung mit der schier unendlichen Natur.
Neuseeland ist mit nur 4 Millionen Einwohnern sehr dünn besiedelt. Die Straßen sind generell ruhig und bieten spektakuläre Ausblicke auf die umliegende Szenerie; gerade deshalb eignet sich dieses Land so vorzüglich als Fahrradreiseland. Und Sie werden sehen: nach jeder Biegung des Weges entdecken sie neue Motive und erhalten tiefe Einblicke in die Natur dieser zauberhaften Inseln. Neuseeland hält jeden Tag eine neue Überraschung für Sie bereit.
Genießen Sie mit der Nase im Wind, auf ca. 740 km, die schönsten Radstrecken und Höhepunkte Neuseelands. Die Tour verläuft auf kleinen und wenig befahrenen Straßen und wenn es einmal nicht so rollt können Sie jederzeit in unseren Begleitbus einsteigen und die einzigartige Aussicht ganz entspannt genießen.

Höhepunkte:

  • Eine ideale Kombination von Rad- und Busreise
  • Mehrere freie Tage zum Wandern, Kajaken und Baden
  • Freier Tag in Marahau und Queenstown
  • Wanderung zum Gletschertor des Fox-Gletschers
  • Radetappe entlang des Tekapo-Pukaki-Ohau Hydrokanals zum Stausee
  • Wanderung zu einer Gelbaugenpinguinkolonie
  • Radetappe auf dem Otago Rail Trail
  • Vanished World Heritage Trail
  • Radfahren auf der Wanganui-River-Road
  • 12 Radetappen

Routenübersicht: Auckland – Christchurch:

Tag 1.
Ankunft in Auckland
Tag 2.
Auckland – Thames/ Coromandel: 55-80 km Radfahren: Clevedon – Kawakawa Bay - Waitakaruru - Thames
Tag 3.
Te Thames - Te Atoa – Rotorua: 45km Radfahren: Te Aroha – Tapapa
Tag 4.
Rotorua – Lake Taupo: 35-60km Radfahren: Orakei - Waikato River - Huka Falls - Taupo
Tag 5.
Rund um Taupo: 60km Radfahren:entlang des Lake Taupo
Tag 6.
Taupo  - Wanganui:  60-100km Radfahren: Pipiriki - Jerusalem - Wanganui
Tag 7.
Wanganui - Wellington kein Rad, Stadtrundgang Wellington
Tag 8.
Wellington - Picton - Nelson - Motueka - Abel Tasman NP: 55km Radfahren
Tag 9.
freier Tag im Abel Tasman NP: baden, paddeln, wandern, entspannen
Tag 10.
Motueka - Hokitika: kein Rad
Tag 11.
Rad zum Lake Kaniere: 65-110km Radfahren: Hokitika - Lake Kaniere - Hokitika
Tag 12.
Hokitika - Lake Matheson - Haast - Wanaka: kein Rad
Tag 13.
Wanaka  -Queenstown: 55km Radfahren Lake Wanaka - Cardrona Hotel 
Tag 14.
Queenstown freier Tag: Ausflug zum Milford Sound
Tag 15.
Otago Rail Trail: 45km Radfahren Lauder - Wedderburn - Ranfurly
Tag 16.
Otago Rail Trail - Oamaru: 40km Radfahren Ranfurly - Kokonga - Hyde
Tag 17.
Oamaru - Twizel: 55km Radfahren Vanished World Heritage Trail
Tag 18.
Twizel - Christchurch: 50km Radfahren Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal
Tag 19.
Christchurch: Rückreise

Teilnehmer: min. 6 bis max. 11 Personen

Aktivitäten:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.

Reiseverlauf wählen:

26.11.2018 - 1. Tag: Ankunft in Auckland

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen, werden Sie mit einem Shuttel zum Hotel gebracht. Nun haben Sie ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Unternehmen Sie doch eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Am Abend treffen sie 18 Uhr Ihren Reiseleiter in der Hotel Lounge und besprechen den weiteren Tourverlauf. ÜN: Auckland

27.11.2018 - 2. Tag: Auckland - Thames/ Coromandel Halbinsel

Nach dem gemeinsamen Frühstück, empfangen Sie Ihre Räder. Es folgt ein Transfer zur ersten Radetappe zum Eingewöhnen. Entlang der Küste des Hauraki Golfes geht es zur Coromandel Peninsula (Halbinsel). ÜN: Thames, Motel;
Etappenverlauf: Clevedon - Kawakawa Bay - Waitakaruru: Strecke mit einigen Steigungen und Abfahrten im ersten Drittel, danach geht es auf ebener Strecke direkt am Meer entlang. Länge: ca. 55 km / Verlängerung bis Thames Unterkunft: ca. 25km.

28.11.2018 - 3. Tag: Thames Te Aroa - Rotorua

Kurzer Transfer nach Te Aroa.  Von hier startet die Radetappe entlang kleiner Nebenstraßen der Kamai – Mamuka Berge bis Tapapa.  Am Nachmittag Ankunft in Rotorua, dem kulturellen Zentrum der Maoris. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und Geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands. ÜN: Rotorua, Hotel
Etappenverlauf: Te Aroa – Tapapa: Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. Länge ca. 45 km  

29.11.2018 - 4. Tag: Rotorua - Lake Taupo

Maori - Kultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen die weitere Landschaft.Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet die Rad-Etappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Dann geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) zum Ort Taupo. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Orakei Geysireland mit bergiger Strecke auf Farm – NebenstraßenLänge: ca. 35km / Verlängerung Orakai – Huka Falls bis Taupo: ca. 25 km; Wanderung ca. 1,5h.

30.11.2018 - 5. Tag: Taupo - Radtour

Mit Ihrem Reiseleiter fahren sie heute mit dem Rad entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River und zurück, ca. 60 km. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame Farmstaßen bis zum Waikato River. Der Reiseleiter begleitet sie mit dem Rad. Länge: ca. 60 km

01.12.2018 - 6. Tag: Taupo - Wanganui

Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Einsam geht es über kleine Orte wie Jerusalem bis in die Küstenstadt Wanganui. ÜN Wanganui, Motel;
Etappenverlauf: Von Pipiriki geht es stetig bergab entlang eines Flusses bis Wanganui. Länge: ca. 60 km, Verlängerung bis Wanganui + 40km.  

02.12.2018 - 7. Tag: Wanganui - Wellington

Am Vormittag geht es weiter entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Auf dem Weg Stopp an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region – Wanderung am Meer ca. 1-2h. Am frühen Nachmittag erreichen wir Wellington – Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Wir übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole. Keine Radetappe. ÜN: Wellington, Hotel;

03.12.2018 - 8. Tag: Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman NP

Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre zur Südinsel nach Picton über. Weiterfahrt durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Die heutige Radetappe führt über Nebenstraßen zum Städtchen Motueka, das Tor zum kleinsten aber auch schönsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman Nationalpark. ÜN: Motueka, Motel;
Etappenverlauf: Auf Nebenstraßen entlang eins Flusses bergab nach Motueka. Länge: ca. 55 km

04.12.2018 - 9. Tag: Freier Tag - Abel Tasman NP

Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track mit Wassertaxirückfahrt (ca. 3-4h), an. Weitere Möglichkeiten sind: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour entlang der Küste. ÜN: Motueka, Motel; 

05.12.2018 - 10. Tag: Motueka - Hokitika

Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika mit zwei erstaunlichen Höhepunkten. Zuerst die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte „Blowholes“ explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano“, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Weiterfahrt nach Hokitika, dem Zentrum des Jade- und Goldabbaus Neuseelands. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand mit dem dort angespülten Treibholz. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird. ÜN: Hokitika, Motel oder Hotel; Keine Radetappe

06.12.2018 - 11. Tag: Radetappe - Lake Kaniere

Der Reiseleiter begleitet Sie heute wieder mit dem Rad zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Es bietet sich die Gelegenheit zum Wandern und Baden. ÜN: Hokitika, Motel;  Etappenverlauf: Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika: Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten, danach weiter auf ebener Strecke. Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden bis Hokitika Gorge auf ca. 110 km.

07.12.2018 - 12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast - Wanaka

Früh am Morgen Fahrt zum Franz Josef Gletscher mit Wanderung zum einem schönen Aussichtspunkt. Danach Weiterfahrt zu einem Bergsee dem berühmten Lake Matheson – bei gutem, windstillem Wetter kann man bei einer ca. 1,5 stündigen Wanderung um den See herum, ein einmaliges Naturschauspiel erleben. Es spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Danach Frühstück und weiter im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark: Wanderung zu den Blue Pools ca. 1,5h.  ÜN: Wanaka, Hotel; Keine Radetappe

08.12.2018 - 13. Tag: Wanaka - Queenstown

Vom Hotel aus Transfer zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt Sie entlang des Lake Wanaka bis zum Cardrona Hotel eines der ältesten Hotels Neuseelands, erbaut 1863. Im Bus geht es dann weiter zur ehemaligen Goldgräber Stadt Arrowtown und weiter nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis so wie sich die Neuseeländer selber nennen. ÜN: Queenstown, Hotel; Etappenverlauf: Wanaka – Cardrona Hotel die ersten 20 km haben einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Den Rest der Strecke langsam ansteigen bis zum Cardrona Hotel. Länge gesamt: ca. 55 km

09.12.2018 - 14. Tag: Queenstown

​Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten, ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm, oder eine Radtour nach Arrowtown, der alten Goldgräberstadt. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. ÜN: Queenstown, Motel; Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound  kann bei uns vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8h. Flugoptionen sind ebenfalls möglich.

10.12.2018 - 15. Tag: Otago Rail Trail - Ranfurly

www.otagorailtrail.co.nz
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly durch Tunnel und über Viadukte. Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und ist ein beliebter Radweg in Neuseeland. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der alltäglichen Touristenrouten. ÜN: Ranfurly Hotel Frühstück;
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Lauder – Wedderburn - Ranfurly: Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss die Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.

11.12.2018 - 16. Tag: Otago Rail Trail - Oamaru

Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Kokonga nach Hyde. Danach geht es mit dem Bus weiter zur Pazifischen Küste.  Auf dem Weg dahin liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders die Runden Steine am Meer. Ankunft am späten Nachmittag in dem idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus. Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. ÜN: Oamaru, Motel
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Ranfurly – Kokonga – Hyde: Strecke mit stetigen Gefälle durch Tunnels und Viadukte. Länge: ca. 40 km leichter Kiesbelag.

12.12.2018 - 17. Tag: Oamaru - Twizel

Die Radtour auf dem“ Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei – im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen (“Scene Pelennor“) für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung um die Gesteinsformation der „Elephant Rocks“. ÜN: Twizel, Hotel;
Etappenverlauf: Direkt ab der Unterkunft zu einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend. Länge: 55 km

13.12.2018 - 18. Tag: Twizel - Christchurch

Die letzte Radetappe der Reise führt Sie auf dem Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Stausee Pukaki. Bei schönen Wetter haben sie einen Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg dem Mt. Cook. Bei Ankunft in Christchurch kurze Stadtrundfahrt.
Etappenverlauf: Ab Hotel zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal - Lake Pukaki Mt. Cook Lookout (ebeneStrecke) weiter am Pukaki See zum Tekapo Kanal (ebene Strecke entlang des Seeufers) Das Stück am Lake Pukaki und 10km am Pukaki Kanal leichter Kiesbelag Länge: ca. 50 km

14.12.2018 - 19. Tag: Individueller Rückflug oder Verlängerung

Den letzten Tag in Christchurch können sie je nach Flugzeiten noch für einen Besuch des sehr Interessanten Canterbury Museums nutzen. Transfer zum Flughafen und Heimflug.Tipp:  individuelle Verlängerung Ihres Urlaubes z.B. mit weiteren Radetappen oder Südseeprogramm auf Fiji oder im Königreich Tonga.

17.12.2018 - 1. Tag: Ankunft in Auckland

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen, werden Sie mit einem Shuttel zum Hotel gebracht. Nun haben Sie ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Unternehmen Sie doch eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Am Abend treffen sie 18 Uhr Ihren Reiseleiter in der Hotel Lounge und besprechen den weiteren Tourverlauf. ÜN: Auckland

18.12.2018 - 2. Tag: Auckland - Thames/ Coromandel Halbinsel

Nach dem gemeinsamen Frühstück, empfangen Sie Ihre Räder. Es folgt ein Transfer zur ersten Radetappe zum Eingewöhnen. Entlang der Küste des Hauraki Golfes geht es zur Coromandel Peninsula (Halbinsel). ÜN: Thames, Motel;
Etappenverlauf: Clevedon - Kawakawa Bay - Waitakaruru: Strecke mit einigen Steigungen und Abfahrten im ersten Drittel, danach geht es auf ebener Strecke direkt am Meer entlang. Länge: ca. 55 km / Verlängerung bis Thames Unterkunft: ca. 25km.

19.12.2018 - 3. Tag: Thames Te Aroa - Rotorua

Kurzer Transfer nach Te Aroa.  Von hier startet die Radetappe entlang kleiner Nebenstraßen der Kamai – Mamuka Berge bis Tapapa.  Am Nachmittag Ankunft in Rotorua, dem kulturellen Zentrum der Maoris. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und Geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands. ÜN: Rotorua, Hotel
Etappenverlauf: Te Aroa – Tapapa: Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. Länge ca. 45 km  

20.12.2018 - 4. Tag: Rotorua - Lake Taupo

Maori - Kultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen die weitere Landschaft.Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet die Rad-Etappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Dann geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) zum Ort Taupo. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Orakei Geysireland mit bergiger Strecke auf Farm – NebenstraßenLänge: ca. 35km / Verlängerung Orakai – Huka Falls bis Taupo: ca. 25 km; Wanderung ca. 1,5h.

21.12.2018 - 5. Tag: Taupo - Radtour

Mit Ihrem Reiseleiter fahren sie heute mit dem Rad entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River und zurück, ca. 60 km. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame Farmstaßen bis zum Waikato River. Der Reiseleiter begleitet sie mit dem Rad. Länge: ca. 60 km

22.12.2018 - 6. Tag: Taupo - Wanganui

Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Einsam geht es über kleine Orte wie Jerusalem bis in die Küstenstadt Wanganui. ÜN Wanganui, Motel;
Etappenverlauf: Von Pipiriki geht es stetig bergab entlang eines Flusses bis Wanganui. Länge: ca. 60 km, Verlängerung bis Wanganui + 40km.  

23.12.2018 - 7. Tag: Wanganui - Wellington

Am Vormittag geht es weiter entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Auf dem Weg Stopp an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region – Wanderung am Meer ca. 1-2h. Am frühen Nachmittag erreichen wir Wellington – Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Wir übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole. Keine Radetappe. ÜN: Wellington, Hotel;

24.12.2018 - 8. Tag: Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman NP

Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre zur Südinsel nach Picton über. Weiterfahrt durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Die heutige Radetappe führt über Nebenstraßen zum Städtchen Motueka, das Tor zum kleinsten aber auch schönsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman Nationalpark. ÜN: Motueka, Motel;
Etappenverlauf: Auf Nebenstraßen entlang eins Flusses bergab nach Motueka. Länge: ca. 55 km

25.12.2018 - 9. Tag: Freier Tag - Abel Tasman NP

Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track mit Wassertaxirückfahrt (ca. 3-4h), an. Weitere Möglichkeiten sind: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour entlang der Küste. ÜN: Motueka, Motel; 

26.12.2018 - 10. Tag: Motueka - Hokitika

Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika mit zwei erstaunlichen Höhepunkten. Zuerst die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte „Blowholes“ explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano“, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Weiterfahrt nach Hokitika, dem Zentrum des Jade- und Goldabbaus Neuseelands. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand mit dem dort angespülten Treibholz. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird. ÜN: Hokitika, Motel oder Hotel; Keine Radetappe

27.12.2018 - 11. Tag: Radetappe - Lake Kaniere

Der Reiseleiter begleitet Sie heute wieder mit dem Rad zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Es bietet sich die Gelegenheit zum Wandern und Baden. ÜN: Hokitika, Motel;  Etappenverlauf: Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika: Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten, danach weiter auf ebener Strecke. Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden bis Hokitika Gorge auf ca. 110 km.

28.12.2018 - 12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast - Wanaka

Früh am Morgen Fahrt zum Franz Josef Gletscher mit Wanderung zum einem schönen Aussichtspunkt. Danach Weiterfahrt zu einem Bergsee dem berühmten Lake Matheson – bei gutem, windstillem Wetter kann man bei einer ca. 1,5 stündigen Wanderung um den See herum, ein einmaliges Naturschauspiel erleben. Es spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Danach Frühstück und weiter im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark: Wanderung zu den Blue Pools ca. 1,5h.  ÜN: Wanaka, Hotel; Keine Radetappe

29.12.2018 - 13. Tag: Wanaka - Queenstown

Vom Hotel aus Transfer zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt Sie entlang des Lake Wanaka bis zum Cardrona Hotel eines der ältesten Hotels Neuseelands, erbaut 1863. Im Bus geht es dann weiter zur ehemaligen Goldgräber Stadt Arrowtown und weiter nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis so wie sich die Neuseeländer selber nennen. ÜN: Queenstown, Hotel; Etappenverlauf: Wanaka – Cardrona Hotel die ersten 20 km haben einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Den Rest der Strecke langsam ansteigen bis zum Cardrona Hotel. Länge gesamt: ca. 55 km

30.12.2018 - 14. Tag: Queenstown

​Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten, ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm, oder eine Radtour nach Arrowtown, der alten Goldgräberstadt. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. ÜN: Queenstown, Motel; Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound  kann bei uns vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8h. Flugoptionen sind ebenfalls möglich.

31.12.2018 - 15. Tag: Otago Rail Trail - Ranfurly

www.otagorailtrail.co.nz
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly durch Tunnel und über Viadukte. Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und ist ein beliebter Radweg in Neuseeland. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der alltäglichen Touristenrouten. ÜN: Ranfurly Hotel Frühstück;
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Lauder – Wedderburn - Ranfurly: Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss die Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.

01.01.2019 - 16. Tag: Otago Rail Trail - Oamaru

Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Kokonga nach Hyde. Danach geht es mit dem Bus weiter zur Pazifischen Küste.  Auf dem Weg dahin liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders die Runden Steine am Meer. Ankunft am späten Nachmittag in dem idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus. Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. ÜN: Oamaru, Motel
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Ranfurly – Kokonga – Hyde: Strecke mit stetigen Gefälle durch Tunnels und Viadukte. Länge: ca. 40 km leichter Kiesbelag.

02.01.2019 - 17. Tag: Oamaru - Twizel

Die Radtour auf dem“ Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei – im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen (“Scene Pelennor“) für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung um die Gesteinsformation der „Elephant Rocks“. ÜN: Twizel, Hotel;
Etappenverlauf: Direkt ab der Unterkunft zu einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend. Länge: 55 km

03.01.2019 - 18. Tag: Twizel - Christchurch

Die letzte Radetappe der Reise führt Sie auf dem Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Stausee Pukaki. Bei schönen Wetter haben sie einen Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg dem Mt. Cook. Bei Ankunft in Christchurch kurze Stadtrundfahrt.
Etappenverlauf: Ab Hotel zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal - Lake Pukaki Mt. Cook Lookout (ebeneStrecke) weiter am Pukaki See zum Tekapo Kanal (ebene Strecke entlang des Seeufers) Das Stück am Lake Pukaki und 10km am Pukaki Kanal leichter Kiesbelag Länge: ca. 50 km

04.01.2019 - 19. Tag: Individueller Rückflug oder Verlängerung

Den letzten Tag in Christchurch können sie je nach Flugzeiten noch für einen Besuch des sehr Interessanten Canterbury Museums nutzen. Transfer zum Flughafen und Heimflug.Tipp:  individuelle Verlängerung Ihres Urlaubes z.B. mit weiteren Radetappen oder Südseeprogramm auf Fiji oder im Königreich Tonga.

07.01.2019 - 1. Tag: Ankunft in Auckland

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen, werden Sie mit einem Shuttel zum Hotel gebracht. Nun haben Sie ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Unternehmen Sie doch eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Am Abend treffen sie 18 Uhr Ihren Reiseleiter in der Hotel Lounge und besprechen den weiteren Tourverlauf. ÜN: Auckland

08.01.2019 - 2. Tag: Auckland - Thames/ Coromandel Halbinsel

Nach dem gemeinsamen Frühstück, empfangen Sie Ihre Räder. Es folgt ein Transfer zur ersten Radetappe zum Eingewöhnen. Entlang der Küste des Hauraki Golfes geht es zur Coromandel Peninsula (Halbinsel). ÜN: Thames, Motel;
Etappenverlauf: Clevedon - Kawakawa Bay - Waitakaruru: Strecke mit einigen Steigungen und Abfahrten im ersten Drittel, danach geht es auf ebener Strecke direkt am Meer entlang. Länge: ca. 55 km / Verlängerung bis Thames Unterkunft: ca. 25km.

09.01.2019 - 3. Tag: Thames Te Aroa - Rotorua

Kurzer Transfer nach Te Aroa.  Von hier startet die Radetappe entlang kleiner Nebenstraßen der Kamai – Mamuka Berge bis Tapapa.  Am Nachmittag Ankunft in Rotorua, dem kulturellen Zentrum der Maoris. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und Geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands. ÜN: Rotorua, Hotel
Etappenverlauf: Te Aroa – Tapapa: Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. Länge ca. 45 km  

10.01.2019 - 4. Tag: Rotorua - Lake Taupo

Maori - Kultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen die weitere Landschaft.Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet die Rad-Etappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Dann geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) zum Ort Taupo. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Orakei Geysireland mit bergiger Strecke auf Farm – NebenstraßenLänge: ca. 35km / Verlängerung Orakai – Huka Falls bis Taupo: ca. 25 km; Wanderung ca. 1,5h.

11.01.2019 - 5. Tag: Taupo - Radtour

Mit Ihrem Reiseleiter fahren sie heute mit dem Rad entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River und zurück, ca. 60 km. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame Farmstaßen bis zum Waikato River. Der Reiseleiter begleitet sie mit dem Rad. Länge: ca. 60 km

12.01.2019 - 6. Tag: Taupo - Wanganui

Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Einsam geht es über kleine Orte wie Jerusalem bis in die Küstenstadt Wanganui. ÜN Wanganui, Motel;
Etappenverlauf: Von Pipiriki geht es stetig bergab entlang eines Flusses bis Wanganui. Länge: ca. 60 km, Verlängerung bis Wanganui + 40km.  

13.01.2019 - 7. Tag: Wanganui - Wellington

Am Vormittag geht es weiter entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Auf dem Weg Stopp an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region – Wanderung am Meer ca. 1-2h. Am frühen Nachmittag erreichen wir Wellington – Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Wir übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole. Keine Radetappe. ÜN: Wellington, Hotel;

14.01.2019 - 8. Tag: Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman NP

Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre zur Südinsel nach Picton über. Weiterfahrt durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Die heutige Radetappe führt über Nebenstraßen zum Städtchen Motueka, das Tor zum kleinsten aber auch schönsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman Nationalpark. ÜN: Motueka, Motel;
Etappenverlauf: Auf Nebenstraßen entlang eins Flusses bergab nach Motueka. Länge: ca. 55 km

15.01.2019 - 9. Tag: Freier Tag - Abel Tasman NP

Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track mit Wassertaxirückfahrt (ca. 3-4h), an. Weitere Möglichkeiten sind: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour entlang der Küste. ÜN: Motueka, Motel; 

16.01.2019 - 10. Tag: Motueka - Hokitika

Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika mit zwei erstaunlichen Höhepunkten. Zuerst die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte „Blowholes“ explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano“, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Weiterfahrt nach Hokitika, dem Zentrum des Jade- und Goldabbaus Neuseelands. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand mit dem dort angespülten Treibholz. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird. ÜN: Hokitika, Motel oder Hotel; Keine Radetappe

17.01.2019 - 11. Tag: Radetappe - Lake Kaniere

Der Reiseleiter begleitet Sie heute wieder mit dem Rad zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Es bietet sich die Gelegenheit zum Wandern und Baden. ÜN: Hokitika, Motel;  Etappenverlauf: Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika: Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten, danach weiter auf ebener Strecke. Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden bis Hokitika Gorge auf ca. 110 km.

18.01.2019 - 12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast - Wanaka

Früh am Morgen Fahrt zum Franz Josef Gletscher mit Wanderung zum einem schönen Aussichtspunkt. Danach Weiterfahrt zu einem Bergsee dem berühmten Lake Matheson – bei gutem, windstillem Wetter kann man bei einer ca. 1,5 stündigen Wanderung um den See herum, ein einmaliges Naturschauspiel erleben. Es spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Danach Frühstück und weiter im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark: Wanderung zu den Blue Pools ca. 1,5h.  ÜN: Wanaka, Hotel; Keine Radetappe

19.01.2019 - 13. Tag: Wanaka - Queenstown

Vom Hotel aus Transfer zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt Sie entlang des Lake Wanaka bis zum Cardrona Hotel eines der ältesten Hotels Neuseelands, erbaut 1863. Im Bus geht es dann weiter zur ehemaligen Goldgräber Stadt Arrowtown und weiter nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis so wie sich die Neuseeländer selber nennen. ÜN: Queenstown, Hotel; Etappenverlauf: Wanaka – Cardrona Hotel die ersten 20 km haben einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Den Rest der Strecke langsam ansteigen bis zum Cardrona Hotel. Länge gesamt: ca. 55 km

20.01.2019 - 14. Tag: Queenstown

​Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten, ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm, oder eine Radtour nach Arrowtown, der alten Goldgräberstadt. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. ÜN: Queenstown, Motel; Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound  kann bei uns vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8h. Flugoptionen sind ebenfalls möglich.

21.01.2019 - 15. Tag: Otago Rail Trail - Ranfurly

www.otagorailtrail.co.nz
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly durch Tunnel und über Viadukte. Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und ist ein beliebter Radweg in Neuseeland. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der alltäglichen Touristenrouten. ÜN: Ranfurly Hotel Frühstück;
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Lauder – Wedderburn - Ranfurly: Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss die Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.

22.01.2019 - 16. Tag: Otago Rail Trail - Oamaru

Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Kokonga nach Hyde. Danach geht es mit dem Bus weiter zur Pazifischen Küste.  Auf dem Weg dahin liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders die Runden Steine am Meer. Ankunft am späten Nachmittag in dem idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus. Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. ÜN: Oamaru, Motel
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Ranfurly – Kokonga – Hyde: Strecke mit stetigen Gefälle durch Tunnels und Viadukte. Länge: ca. 40 km leichter Kiesbelag.

23.01.2019 - 17. Tag: Oamaru - Twizel

Die Radtour auf dem“ Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei – im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen (“Scene Pelennor“) für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung um die Gesteinsformation der „Elephant Rocks“. ÜN: Twizel, Hotel;
Etappenverlauf: Direkt ab der Unterkunft zu einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend. Länge: 55 km

24.01.2019 - 18. Tag: Twizel - Christchurch

Die letzte Radetappe der Reise führt Sie auf dem Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Stausee Pukaki. Bei schönen Wetter haben sie einen Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg dem Mt. Cook. Bei Ankunft in Christchurch kurze Stadtrundfahrt.
Etappenverlauf: Ab Hotel zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal - Lake Pukaki Mt. Cook Lookout (ebeneStrecke) weiter am Pukaki See zum Tekapo Kanal (ebene Strecke entlang des Seeufers) Das Stück am Lake Pukaki und 10km am Pukaki Kanal leichter Kiesbelag Länge: ca. 50 km

25.01.2019 - 19. Tag: Individueller Rückflug oder Verlängerung

Den letzten Tag in Christchurch können sie je nach Flugzeiten noch für einen Besuch des sehr Interessanten Canterbury Museums nutzen. Transfer zum Flughafen und Heimflug.Tipp:  individuelle Verlängerung Ihres Urlaubes z.B. mit weiteren Radetappen oder Südseeprogramm auf Fiji oder im Königreich Tonga.

28.01.2019 - 1. Tag: Ankunft in Auckland

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen, werden Sie mit einem Shuttel zum Hotel gebracht. Nun haben Sie ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Unternehmen Sie doch eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Am Abend treffen sie 18 Uhr Ihren Reiseleiter in der Hotel Lounge und besprechen den weiteren Tourverlauf. ÜN: Auckland

29.01.2019 - 2. Tag: Auckland - Thames/ Coromandel Halbinsel

Nach dem gemeinsamen Frühstück, empfangen Sie Ihre Räder. Es folgt ein Transfer zur ersten Radetappe zum Eingewöhnen. Entlang der Küste des Hauraki Golfes geht es zur Coromandel Peninsula (Halbinsel). ÜN: Thames, Motel;
Etappenverlauf: Clevedon - Kawakawa Bay - Waitakaruru: Strecke mit einigen Steigungen und Abfahrten im ersten Drittel, danach geht es auf ebener Strecke direkt am Meer entlang. Länge: ca. 55 km / Verlängerung bis Thames Unterkunft: ca. 25km.

30.01.2019 - 3. Tag: Thames Te Aroa - Rotorua

Kurzer Transfer nach Te Aroa.  Von hier startet die Radetappe entlang kleiner Nebenstraßen der Kamai – Mamuka Berge bis Tapapa.  Am Nachmittag Ankunft in Rotorua, dem kulturellen Zentrum der Maoris. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und Geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands. ÜN: Rotorua, Hotel
Etappenverlauf: Te Aroa – Tapapa: Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. Länge ca. 45 km  

31.01.2019 - 4. Tag: Rotorua - Lake Taupo

Maori - Kultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen die weitere Landschaft.Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet die Rad-Etappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Dann geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) zum Ort Taupo. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Orakei Geysireland mit bergiger Strecke auf Farm – NebenstraßenLänge: ca. 35km / Verlängerung Orakai – Huka Falls bis Taupo: ca. 25 km; Wanderung ca. 1,5h.

01.02.2019 - 5. Tag: Taupo - Radtour

Mit Ihrem Reiseleiter fahren sie heute mit dem Rad entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River und zurück, ca. 60 km. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame Farmstaßen bis zum Waikato River. Der Reiseleiter begleitet sie mit dem Rad. Länge: ca. 60 km

02.02.2019 - 6. Tag: Taupo - Wanganui

Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Einsam geht es über kleine Orte wie Jerusalem bis in die Küstenstadt Wanganui. ÜN Wanganui, Motel;
Etappenverlauf: Von Pipiriki geht es stetig bergab entlang eines Flusses bis Wanganui. Länge: ca. 60 km, Verlängerung bis Wanganui + 40km.  

03.02.2019 - 7. Tag: Wanganui - Wellington

Am Vormittag geht es weiter entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Auf dem Weg Stopp an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region – Wanderung am Meer ca. 1-2h. Am frühen Nachmittag erreichen wir Wellington – Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Wir übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole. Keine Radetappe. ÜN: Wellington, Hotel;

04.02.2019 - 8. Tag: Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman NP

Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre zur Südinsel nach Picton über. Weiterfahrt durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Die heutige Radetappe führt über Nebenstraßen zum Städtchen Motueka, das Tor zum kleinsten aber auch schönsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman Nationalpark. ÜN: Motueka, Motel;
Etappenverlauf: Auf Nebenstraßen entlang eins Flusses bergab nach Motueka. Länge: ca. 55 km

05.02.2019 - 9. Tag: Freier Tag - Abel Tasman NP

Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track mit Wassertaxirückfahrt (ca. 3-4h), an. Weitere Möglichkeiten sind: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour entlang der Küste. ÜN: Motueka, Motel; 

06.02.2019 - 10. Tag: Motueka - Hokitika

Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika mit zwei erstaunlichen Höhepunkten. Zuerst die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte „Blowholes“ explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano“, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Weiterfahrt nach Hokitika, dem Zentrum des Jade- und Goldabbaus Neuseelands. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand mit dem dort angespülten Treibholz. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird. ÜN: Hokitika, Motel oder Hotel; Keine Radetappe

07.02.2019 - 11. Tag: Radetappe - Lake Kaniere

Der Reiseleiter begleitet Sie heute wieder mit dem Rad zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Es bietet sich die Gelegenheit zum Wandern und Baden. ÜN: Hokitika, Motel;  Etappenverlauf: Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika: Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten, danach weiter auf ebener Strecke. Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden bis Hokitika Gorge auf ca. 110 km.

08.02.2019 - 12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast - Wanaka

Früh am Morgen Fahrt zum Franz Josef Gletscher mit Wanderung zum einem schönen Aussichtspunkt. Danach Weiterfahrt zu einem Bergsee dem berühmten Lake Matheson – bei gutem, windstillem Wetter kann man bei einer ca. 1,5 stündigen Wanderung um den See herum, ein einmaliges Naturschauspiel erleben. Es spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Danach Frühstück und weiter im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark: Wanderung zu den Blue Pools ca. 1,5h.  ÜN: Wanaka, Hotel; Keine Radetappe

09.02.2019 - 13. Tag: Wanaka - Queenstown

Vom Hotel aus Transfer zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt Sie entlang des Lake Wanaka bis zum Cardrona Hotel eines der ältesten Hotels Neuseelands, erbaut 1863. Im Bus geht es dann weiter zur ehemaligen Goldgräber Stadt Arrowtown und weiter nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis so wie sich die Neuseeländer selber nennen. ÜN: Queenstown, Hotel; Etappenverlauf: Wanaka – Cardrona Hotel die ersten 20 km haben einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Den Rest der Strecke langsam ansteigen bis zum Cardrona Hotel. Länge gesamt: ca. 55 km

10.02.2019 - 14. Tag: Queenstown

​Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten, ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm, oder eine Radtour nach Arrowtown, der alten Goldgräberstadt. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. ÜN: Queenstown, Motel; Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound  kann bei uns vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8h. Flugoptionen sind ebenfalls möglich.

11.02.2019 - 15. Tag: Otago Rail Trail - Ranfurly

www.otagorailtrail.co.nz
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly durch Tunnel und über Viadukte. Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und ist ein beliebter Radweg in Neuseeland. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der alltäglichen Touristenrouten. ÜN: Ranfurly Hotel Frühstück;
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Lauder – Wedderburn - Ranfurly: Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss die Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.

12.02.2019 - 16. Tag: Otago Rail Trail - Oamaru

Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Kokonga nach Hyde. Danach geht es mit dem Bus weiter zur Pazifischen Küste.  Auf dem Weg dahin liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders die Runden Steine am Meer. Ankunft am späten Nachmittag in dem idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus. Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. ÜN: Oamaru, Motel
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Ranfurly – Kokonga – Hyde: Strecke mit stetigen Gefälle durch Tunnels und Viadukte. Länge: ca. 40 km leichter Kiesbelag.

13.02.2019 - 17. Tag: Oamaru - Twizel

Die Radtour auf dem“ Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei – im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen (“Scene Pelennor“) für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung um die Gesteinsformation der „Elephant Rocks“. ÜN: Twizel, Hotel;
Etappenverlauf: Direkt ab der Unterkunft zu einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend. Länge: 55 km

14.02.2019 - 18. Tag: Twizel - Christchurch

Die letzte Radetappe der Reise führt Sie auf dem Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Stausee Pukaki. Bei schönen Wetter haben sie einen Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg dem Mt. Cook. Bei Ankunft in Christchurch kurze Stadtrundfahrt.
Etappenverlauf: Ab Hotel zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal - Lake Pukaki Mt. Cook Lookout (ebeneStrecke) weiter am Pukaki See zum Tekapo Kanal (ebene Strecke entlang des Seeufers) Das Stück am Lake Pukaki und 10km am Pukaki Kanal leichter Kiesbelag Länge: ca. 50 km

15.02.2019 - 19. Tag: Individueller Rückflug oder Verlängerung

Den letzten Tag in Christchurch können sie je nach Flugzeiten noch für einen Besuch des sehr Interessanten Canterbury Museums nutzen. Transfer zum Flughafen und Heimflug.Tipp:  individuelle Verlängerung Ihres Urlaubes z.B. mit weiteren Radetappen oder Südseeprogramm auf Fiji oder im Königreich Tonga.

17.02.2019 - 1. Tag: Ankunft in Auckland

Nach Ihrer Ankunft am Flughafen, werden Sie mit einem Shuttel zum Hotel gebracht. Nun haben Sie ein paar Stunden Zeit, um die Stadt der Segel, wie Auckland auch genannt wird, zunächst auf eigene Faust zu erkunden. Unternehmen Sie doch eine Stadtrundfahrt, auf der Sie u.a. die Harbour Bridge, Mt Eden, den riesigen Jachthafen und den Skytower sehen. Am Abend treffen sie 18 Uhr Ihren Reiseleiter in der Hotel Lounge und besprechen den weiteren Tourverlauf. ÜN: Auckland

18.02.2019 - 2. Tag: Auckland - Thames/ Coromandel Halbinsel

Nach dem gemeinsamen Frühstück, empfangen Sie Ihre Räder. Es folgt ein Transfer zur ersten Radetappe zum Eingewöhnen. Entlang der Küste des Hauraki Golfes geht es zur Coromandel Peninsula (Halbinsel). ÜN: Thames, Motel;
Etappenverlauf: Clevedon - Kawakawa Bay - Waitakaruru: Strecke mit einigen Steigungen und Abfahrten im ersten Drittel, danach geht es auf ebener Strecke direkt am Meer entlang. Länge: ca. 55 km / Verlängerung bis Thames Unterkunft: ca. 25km.

19.02.2019 - 3. Tag: Thames Te Aroa - Rotorua

Kurzer Transfer nach Te Aroa.  Von hier startet die Radetappe entlang kleiner Nebenstraßen der Kamai – Mamuka Berge bis Tapapa.  Am Nachmittag Ankunft in Rotorua, dem kulturellen Zentrum der Maoris. Sie können (optional) am Abend ein Maori Dorf besuchen. Hier bekommt der Gast einen sehr guten Eindruck in das kulturelle und Geistige Leben der Ureinwohner Neuseelands. ÜN: Rotorua, Hotel
Etappenverlauf: Te Aroa – Tapapa: Teils Ebene Strecke mit geringen Steigungen und Abfahrten. Länge: ca. Länge ca. 45 km  

20.02.2019 - 4. Tag: Rotorua - Lake Taupo

Maori - Kultur, Vulkane und Schwefelgeruch prägen die weitere Landschaft.Einige Kilometer vor dem Ort Taupo startet die Rad-Etappe zu einem wunderschönen Thermalpark, versteckt in einem abgelegenen Seitental. Geysire und heiße Quellen geben Einblick in 5 Millionen Jahre Erdgeschichte. Dann geht es weiter zu den Huka Falls und nach einer Wanderung entlang des Waikato Rivers (dem Rhein Neuseelands) zum Ort Taupo. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Orakei Geysireland mit bergiger Strecke auf Farm – NebenstraßenLänge: ca. 35km / Verlängerung Orakai – Huka Falls bis Taupo: ca. 25 km; Wanderung ca. 1,5h.

21.02.2019 - 5. Tag: Taupo - Radtour

Mit Ihrem Reiseleiter fahren sie heute mit dem Rad entlang des Lake Taupo über Farmland zum Waikato River und zurück, ca. 60 km. ÜN: Taupo, Motel;
Etappenverlauf: Von Taupo geht es am See entlang durch eine Hügellandschaft über einsame Farmstaßen bis zum Waikato River. Der Reiseleiter begleitet sie mit dem Rad. Länge: ca. 60 km

22.02.2019 - 6. Tag: Taupo - Wanganui

Nach dem Frühstück geht es im Begleitbus durch den Tongariro National Park, der älteste Nationalpark Neuseelands und UNESCO Weltnaturerbe. Am Ort Pipiriki erwartet Sie eine der schönsten Radstrecken Neuseelands. Einsam geht es über kleine Orte wie Jerusalem bis in die Küstenstadt Wanganui. ÜN Wanganui, Motel;
Etappenverlauf: Von Pipiriki geht es stetig bergab entlang eines Flusses bis Wanganui. Länge: ca. 60 km, Verlängerung bis Wanganui + 40km.  

23.02.2019 - 7. Tag: Wanganui - Wellington

Am Vormittag geht es weiter entlang der Westküste in die Hauptstadt Wellington. Auf dem Weg Stopp an einem der schönsten Strandabschnitte dieser Region – Wanderung am Meer ca. 1-2h. Am frühen Nachmittag erreichen wir Wellington – Möglichkeit das Nationalmuseum Te Papa zu besuchen. Wir übernachten in einem trendigen Viertel der Metropole. Keine Radetappe. ÜN: Wellington, Hotel;

24.02.2019 - 8. Tag: Wellington - Picton - Motueka / Abel Tasman NP

Am frühen Morgen setzen wir mit der Fähre zur Südinsel nach Picton über. Weiterfahrt durch die Marlborough Region. Von der Sonne verwöhnt, wachsen hier die besten Weinsorten Neuseelands. Die örtlichen Weingüter produzieren eine Vielfalt von exzellenten Weinen, wie z.B. Pinot Noir und Sauvignon Blanc. Die heutige Radetappe führt über Nebenstraßen zum Städtchen Motueka, das Tor zum kleinsten aber auch schönsten Nationalpark Neuseelands, dem Abel Tasman Nationalpark. ÜN: Motueka, Motel;
Etappenverlauf: Auf Nebenstraßen entlang eins Flusses bergab nach Motueka. Länge: ca. 55 km

25.02.2019 - 9. Tag: Freier Tag - Abel Tasman NP

Diesen Tag können Sie individuell gestalten. Der Abel Tasman National Park mit seinen goldenen Stränden gilt bei vielen Gästen als Inbegriff des Paradieses. Es bieten sich zahlreiche Möglichkeiten, z.B. eine Tageswanderung auf dem Abel Tasman Coast Track mit Wassertaxirückfahrt (ca. 3-4h), an. Weitere Möglichkeiten sind: Baden, Bootstouren oder eine Kajaktour entlang der Küste. ÜN: Motueka, Motel; 

26.02.2019 - 10. Tag: Motueka - Hokitika

Transfertag zur wilden Westküste nach Hokitika mit zwei erstaunlichen Höhepunkten. Zuerst die charakteristischen Felsformationen der Pancake Rocks. Bei Flut und starkem Westwind drücken hier sogenannte „Blowholes“ explosionsartig Gischtfontänen an verschiedenen Stellen aus dem felsigen Küstenstreifen. Nach diesem beeindruckenden Schauspiel wird der Ausflug stiller. Eine kleine Wanderung führt hinein in die Schlucht des Pororari River. Dieser Track bildete die Kulisse für das preisgekrönte Filmdrama „Das Piano“, das mit Holly Hunter und Sam Neill drei Oscars gewann. Weiterfahrt nach Hokitika, dem Zentrum des Jade- und Goldabbaus Neuseelands. Der Ort ist auch bekannt für seinen Strand mit dem dort angespülten Treibholz. Bei einem Spaziergang am Ufer der Wilden Tasmanischen See in der Abendsonne kann man sich der spürbar inneren Ruhe kaum entziehen, von der man ergriffen wird. ÜN: Hokitika, Motel oder Hotel; Keine Radetappe

27.02.2019 - 11. Tag: Radetappe - Lake Kaniere

Der Reiseleiter begleitet Sie heute wieder mit dem Rad zu einem der schönsten Seen in den Neuseeländischen Südalpen, dem Lake Kaniere. Es bietet sich die Gelegenheit zum Wandern und Baden. ÜN: Hokitika, Motel;  Etappenverlauf: Hokitika – Lake Kaniere - Hokitika: Im ersten Drittel einige leichte Steigungen und Abfahrten, danach weiter auf ebener Strecke. Zum Schluss Abfahrt nach Hokitika. Länge: ca. 65 km.  Die Radetappe kann verlängert werden bis Hokitika Gorge auf ca. 110 km.

28.02.2019 - 12. Tag: Hokitika - Lake Matheson - Haast - Wanaka

Früh am Morgen Fahrt zum Franz Josef Gletscher mit Wanderung zum einem schönen Aussichtspunkt. Danach Weiterfahrt zu einem Bergsee dem berühmten Lake Matheson – bei gutem, windstillem Wetter kann man bei einer ca. 1,5 stündigen Wanderung um den See herum, ein einmaliges Naturschauspiel erleben. Es spiegeln sich die höchsten Berge Neuseelands in der Wasseroberfläche. Danach Frühstück und weiter im Tourbus durch immergrünen Regenwald und über die längste einspurige Brücke Neuseelands bis zum Haast Pass im Mt. Aspiring Nationalpark: Wanderung zu den Blue Pools ca. 1,5h.  ÜN: Wanaka, Hotel; Keine Radetappe

01.03.2019 - 13. Tag: Wanaka - Queenstown

Vom Hotel aus Transfer zum Startpunkt der heutigen Radetappe. Die Radtour führt Sie entlang des Lake Wanaka bis zum Cardrona Hotel eines der ältesten Hotels Neuseelands, erbaut 1863. Im Bus geht es dann weiter zur ehemaligen Goldgräber Stadt Arrowtown und weiter nach Queenstown, dem Abenteuerspielplatz der Kiwis so wie sich die Neuseeländer selber nennen. ÜN: Queenstown, Hotel; Etappenverlauf: Wanaka – Cardrona Hotel die ersten 20 km haben einige Steigungen und sehr schöne Abfahrten. Den Rest der Strecke langsam ansteigen bis zum Cardrona Hotel. Länge gesamt: ca. 55 km

02.03.2019 - 14. Tag: Queenstown

​Ein freier Tag in Queenstown bietet die Möglichkeit zu unzähligen optionalen Aktivitäten, ob Jetboot, Bungee Jump, eine Dampferfahrt auf dem Wakatipu-See mit anschließendem Besuch einer Farm, oder eine Radtour nach Arrowtown, der alten Goldgräberstadt. Natürlich bietet sich auch eine Tagesfahrt zum berühmten Milford Sound mit anschließender Bootsfahrt an. ÜN: Queenstown, Motel; Hinweis: Der Ausflug zum Milford Sound  kann bei uns vor Ort oder im Vorfeld gebucht werden. Tagesausflug mit Bus und inklusive Bootsfahrt dauert ca. 8h. Flugoptionen sind ebenfalls möglich.

03.03.2019 - 15. Tag: Otago Rail Trail - Ranfurly

www.otagorailtrail.co.nz
Auf einer ehemaligen Bahnstrecke aus alten Goldgräberzeiten (1879), dem Otago Rail Trail, geht es die nächsten 2 Tage weiter durch Zentral-Otago. Einer der schönsten Teilabschnitte des Otago Rail Trail verläuft von Lauder über Wedderburn nach Ranfurly durch Tunnel und über Viadukte. Der alte Bahndamm ist vor einigen Jahren als Radweg ausgebaut worden und ist ein beliebter Radweg in Neuseeland. Übernachtung in einem Hotel erbaut im Art Deco Style weitab der alltäglichen Touristenrouten. ÜN: Ranfurly Hotel Frühstück;
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Lauder – Wedderburn - Ranfurly: Über Viadukte und verschiedene Tunnel geht es zunächst flach geradeaus, dann folgt eine längere Steigung und zum Schluss die Abfahrt nach Wedderburn. Das letzte Stück bis Ranfurly ist flach. Länge: ca. 45 km. Leichter Kiesbelag.

04.03.2019 - 16. Tag: Otago Rail Trail - Oamaru

Der zweite Tag auf dem Otago Rail Trail führt von Ranfurly über Kokonga nach Hyde. Danach geht es mit dem Bus weiter zur Pazifischen Küste.  Auf dem Weg dahin liegt Macraes Flat, die größte Goldmine Neuseelands und die Moeraki Boulders die Runden Steine am Meer. Ankunft am späten Nachmittag in dem idyllischen Ort Oamaru, abseits des Massentourismus. Wanderung zum Lebensraum der Gelbaugenpinguine und Seelöwen. ÜN: Oamaru, Motel
Etappenverlauf: Otago Rail Trail  Ranfurly – Kokonga – Hyde: Strecke mit stetigen Gefälle durch Tunnels und Viadukte. Länge: ca. 40 km leichter Kiesbelag.

05.03.2019 - 17. Tag: Oamaru - Twizel

Die Radtour auf dem“ Vanished World Heritage Trail” führt durch eine malerische Hügellandschaft und direkt an einem „Hobbit-Dorf“ vorbei – im Frühjahr 2012 wurden hier Filmszenen (“Scene Pelennor“) für die neuen Hobbit Filme von Peter Jackson gedreht. Kurze Wanderung um die Gesteinsformation der „Elephant Rocks“. ÜN: Twizel, Hotel;
Etappenverlauf: Direkt ab der Unterkunft zu einer Nebenstraße fast ohne Verkehr. Weiter durch überwiegend hügeliges Gelände, langsam ansteigend. Länge: 55 km

06.03.2019 - 18. Tag: Twizel - Christchurch

Die letzte Radetappe der Reise führt Sie auf dem Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal entlang zum Stausee Pukaki. Bei schönen Wetter haben sie einen Ausblick auf Neuseelands höchstem Berg dem Mt. Cook. Bei Ankunft in Christchurch kurze Stadtrundfahrt.
Etappenverlauf: Ab Hotel zum Ohau-Pukaki-Tekapo-Hydrokanal - Lake Pukaki Mt. Cook Lookout (ebeneStrecke) weiter am Pukaki See zum Tekapo Kanal (ebene Strecke entlang des Seeufers) Das Stück am Lake Pukaki und 10km am Pukaki Kanal leichter Kiesbelag Länge: ca. 50 km

07.03.2019 - 19. Tag: Individueller Rückflug oder Verlängerung

Den letzten Tag in Christchurch können sie je nach Flugzeiten noch für einen Besuch des sehr Interessanten Canterbury Museums nutzen. Transfer zum Flughafen und Heimflug.Tipp:  individuelle Verlängerung Ihres Urlaubes z.B. mit weiteren Radetappen oder Südseeprogramm auf Fiji oder im Königreich Tonga.

Leistungen

  • Reiseminibus mit Klimaanlage,
  • Flughafentransfer
  • Anhänger für die Räder
  • 2x Frühstück am 2. Tag und Ranfurly Hotel
  • Gepäcktransport während der gesamten Reise (Während der Radetappen wird das Gepäck im Bus transportiert.)
  • Fährüberfahrt von der Nord- auf die Südinsel
  • 17 Übernachtungen in Hotels, Motels im DZ mit DU/WC
  • 1 Übernachtung im Ranfurly Hotel, 2 DZ teilen ein DU/WC
  • Nationalpark Konzessionsgebühren
  • Eintritt Orakei Geysierland
  • 12 Radetappen davon 2 begleitete
  • Deutsch sprechende Reiseleitung

Zusatzleistungen

  • Flug ca. 1400 EUR (kann über uns reserviert/gebucht werden)
  • Einzelzimmerzuschlag 850 EUR
  • Fahrradhelm ca. 65 NZD
  • weitere Verpflegung
  • Weitere optionale Ausflüge und Eintritte
  • hochwertiges Leihrad mit 27 Gängen 289 EUR
  • E-Bike 489 EUR
  • Radversicherung 55 NZD / 65 NZD E-Bike
  • Kleinstgruppe 4-5 Personen 250 EUR

Hinweise

Anforderungen:
Für diese Tour ist ein durchschnittliches bis gutes Fitnesslevel erforderlich. Wir bieten Touren in flachem und hügeligem Gelände mit gelegentlich längeren Anstiegen und Abfahrten an. Sowie
Mittelschwere bis teilweise anspruchsvolle Etappen in vorwiegend hügeligem bis steilen Gelände an.
Die Radetappen betragen ca. 35–75 km pro Tag und können individuell verlängert werden. Bitte beachten Sie, dass die Etappen durch Witterungseinflüsse abweichen können. In Neuseeland besteht Helmpflicht, sie können Ihren Helm mitbringen oder bei uns mieten.
Der Tourbus befindet sich immer in der Nähe der Gruppe.
Der Reiseleiter organisiert den Picknicklunch (10x) während der Radetappen.

Picknick während der Radetappen:
Während der meisten Radetappen die durch abgelegenes Farmland oder auf dem Otago Rail Trail verlaufen gibt es keine Möglichkeit das Mittagessen im Restaurant einzunehmen oder einzukaufen. Deshalb organisiert der Reiseleiter dieses Picknick. Es beinhaltet Kaffee, verschiedene Sorten Tee, Brot, Marmeladen, Käse, Wurstaufschnitt, Vegetarischer Aufstrich, Obst und Gemüse. Ein gefüllter Wasserbehälter steht ebenfalls zur Verfügung.

Essen/Frühstück:
Das erste Frühstück am Tag nach der Ankunft ist enthalten und bietet Ihnen die Möglichkeit, Reiseleiter und die Gruppe kennenzulernen. Ein weiteres Frühstück gibt es in Ranfurly. An den anderen Tagen können Sie das Frühstück teilweise im Hotel oder Motel einnehmen. Die Preise liegen zwischen 16 $ und 25 $ (z.B. „Continental“, „Buffet“ oder „Cooked“)
Die meisten Unterkünfte haben auch Kochgelegenheiten, Mikrowelle und Spüle, zum Teil auch E- Herd oder Kochplatte/elektrische Bratpfanne. Ihr Reiseleiter gibt Ihnen Tipps zum Einkaufen und kennt fast immer ein gutes Restaurant.

Ausrüstungsliste:
Mitzubringen sind: gutes Schuhwerk, Handschuhe und Mütze für das Tongariro Crossing, Multifunktionswäsche, Regenkleidung, Sonnenschutz, Rucksack für Tageswanderungen.
Koffer oder Reisetasche (Bitte keine Hartschalenkoffer), Reiseapotheke, Taschenlampe (Die Tunnel auf dem Otago Rail Trail sind nicht beleuchtet), Adapter für Steckdosen

Vor Ort Zahlung:
Für das Picknick während der Radetappen, separate Nationalpark Gebühren und Benutzung der Öffentlichen Toiletten 200,- NZD

Unterkünfte:
Die richtige Auswahl der Übernachtungen liegt uns sehr am Herzen, denn am Ende eines aktiven Tages möchte jeder Gast es natürlich gerne bequem und gemütlich haben. In Städten wie Auckland, Christchurch oder Queenstown wählen wir zentral gelegene Hotels der gehobenen Mittelklasse. Außerhalb bevorzugen wir ausgesuchte Unterkünfte möglichst „NZ-owned and operated“, die Authentizität mit dem Komfort guter bis gehobener Mittelklasse verbindet.
Neben den oben erwähnten Kochgelegenheiten haben die meisten Unterkünfte auch eine kleine Waschküche mit Waschmaschine und Trockner.
Hinweis Hotel Ranfurly: wegen der besonderen Unterkunft Situation kann es sein das sich 2 Zimmer DU/WC teilen.

Mieträder:
Vor Ort wird Ihnen ein hochwertiges Mietrad zur Verfügung gestellt. Die Rad Miete inkl. Einwegmiete kostet 289,- EUR. Es besteht die Möglichkeit ein E Bike zu mieten. Rad Miete inkl. Einwegmiete kostet: 489,- EUR
Mitnahme des eigenen Fahrrades ist selbstverständlich möglich! Sie können auch gern nur ihren eigenen Sattel oder SPD Klickpedale mitbringen.

Beschreibung Mietrad:
27 Gang Cross Trail Bike oder ein ähnliches gleichwertiges Model.
An jedem Fahrrad befinden sich Schutzbleche, sowie ein Gepäckträger mit einer Satteltasche und Schloss Verschleiß und Ersatzteile (Reifen, Bremsen usw.) während der Tour sind im Preis enthalten.
Aber die tägliche Pflege und Reinigung Ihres Rades obliegt Ihnen! Bitte behandeln Sie Ihr Rad sorgfältig – Sie sind dafür verantwortlich.
Wir empfehlen dringend, vor Ort eine Fahrradversicherung abzuschließen, um eine sorgenfreie Urlaubszeit zu genießen. Andernfalls wird vom Vermieter für die Fahrräder ein Bond einbehalten (z.B. Kreditkarten-Imprint), der nach Rückgabe der Räder zurückgegeben bzw. mit eventuell anfallenden Reparaturen verrechnet wird.   

E Bike:
Es können auch E Bike der Firma Kalkhoff oder ein ähnliches gleichwertiges Model geliehen werden.

Radversicherung:
Bei Abschluss dieser Versicherung übernimmt der Vermieter alle Schäden, die während der Tour an dem Rad anfallen. Ausgenommen sind Schäden, die durch Fahrlässigkeit entstehen und Diebstahl eines nicht abgeschlossenen Rades, das sich in der Obhut des Kunden befindet.
Die Radversicherung kostet 55,- NZD bzw. bei E-Bikes 65 NZD und ist vor Ort an den Reiseleiter zu zahlen.

Termine & Preise:

Termine Preis pro Person Buchung
26.11.2018 - 14.12.2018
Durchführungsgarantie
[ID: R01NZ/R1804]
Richtung: Christchurch - Auckland Reisegrundpreis: 3.490,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €
buchen
17.12.2018 - 04.01.2019
Durchführungsgarantie
[ID: R01NZ/R1805]
Richtung: Auckland - Christchurch Reisegrundpreis: 3.550,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €
buchen
07.01.2019 - 25.01.2019
[ID: R01NZ/R1901]
Richtung: Christchurch - Auckland Reisegrundpreis: 3.550,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €
buchen
28.01.2019 - 15.02.2019
Durchführungsgarantie
[ID: R01NZ/R1902]
Richtung: Auckland - Christchurch Reisegrundpreis: 3.550,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €
buchen
17.02.2019 - 07.03.2019
[ID: R01NZ/R1903]
Richtung: Christchurch - Auckland Reisegrundpreis: 3.550,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €
buchen

abgelaufene Termine:

Termine Preis pro Person
06.11.2018 - 24.11.2018
[ID: R01NZ/R1803]
Richtung: Auckland - Christchurch Reisegrundpreis: 3.490,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €
24.01.2018 - 11.02.2018
[ID: R01NZ/R1802]
Richtung: Auckland - Christchurch Reisegrundpreis: 3.490,00 €
Einzelzimmerzuschlag: 850,00 €

Zusammenfassung

5 / 5
5 / 5
Maier M., 23.10.2017:

Vielen Dank für die sehr schöne Reise, wir haben viel gesehen und die Radstrecken waren sehr gut ausgewählt. Man hat gemerkt das der Reiseleiter das schon viele Jahre macht und hat unseren Wissensdurst mit vielen Informationen gestillt. Man kann die Reise nur empfehlen. Viele Grüße M.

Bewertung schreiben

senden