Beschreibung

Mitten im Herzen Europas hebt sich steil die Hohe Tatra empor und besticht durch sanfte Täler, hohe Gipfel und dichte Wälder. Der höchste Teil des Karpatenbogens ist ein Geheimtipp für alle Wander und Trekkingfreunde. Zwischen der Slowakei und Polen gelegen, bietet der Nationalpark Hohe Tatra mit dem höchsten Gipfel, dem 2655 Meter hohen Gerlachovsky Stit, mit 32 Täler und mit 85 Seen ein ideales Wandergebiet an.
Unsere Süd-Nord-Überquerung beginnt in der slowakischen Gemeinde Tatránska Lomnica. Dort wandern wir zunächst durch das malerische Malá Studená Dolina hinauf in die alpine Gebirgswelt. Über zerklüftete Pässe, über den Gipfel des 2499 Meter hohen Rysy und durch herrliche Täler überschreiten wir später den Hauptkamm und gelangen in den polnischen Teil der Hohen Tatra zum See Morskie Oko. Er ist der größte und wohl auch schönste Bergsee des Gebirges und gleichzeitig Ausgangspunkt für eine weitere Tageswanderung. Diese Rundtour führt uns ins Dolina Pieciu Stawów Polskich (Tal der fünf polnischen Seen), zur Fünf-Seen-Hütte und zum größten Wasserfall der Hohen Tatra. Von einer Felsschwelle fällt  der  Wielka Siklawa 70 Meter zu Tal. Wer möchte, hat unterwegs noch Gelegenheit einen Gipfel zu erklimmen.
Ein kleiner Bummel durch Zakopane rundet das Trekkingprogramm in der Hohen Tatra ab. Hier hat sich die Volkskultur der Tatrabewohner (Goralen) in besonderer Weise erhalten. Auch die typische Holzbauweise mit ihrem besonderen Charme ist nur noch hier anzutreffen.
Während der Tour übernachten wir in urigen Gebirgshütten und Herbergen, wo wir immer wieder die Ausblicke auf schroffe Bergspitzen und tiefe Täler und natürlich eine heiße Tasse Tatra-Tee genießen können. Erleben Sie auf unseren panoramareichen, herausfordernden und auch gemütlichen Etappen die Ruhe und Einsamkeit der Berge und die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Hohen Tatra. Es wird sicher ein ganz besonderes Trekkingerlebnis.

Teilnehmer: min. 6 bis max. 8 Personen

Aktivitäten:

Diese Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet. Bitte kontaktieren Sie in diesem Fall den Veranstalter.

Reiseverlauf wählen:

04.09.2021 - 1. Tag: Anreise nach Tatránska Lomnica

Frühzeitig Abfahrt ab Görlitz über Kattowitz und Krakau (Flughäfen) zur  Łysa Polana und von dort weiter mit dem öffentlichen Bus nach Tatránska Lomnica. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung (Fahrzeit ca. 6 Std., Pension, -/-/-).

05.09.2021 - 2. Tag: Tatranska Lomnica - Téryho-Hütte

Aufstieg von Tatranska Lomnica (850 m), vorbei an den Wasserfällen Velky und Maly Skryty zur Zamkovckeho Hütte (1475 m). Nach einer Rast wandern wir weiter durch das malerische Malá Studená Dolina bis zur Téryho-Hütte Die Hütte liegt am oberen Ende des Tals und im malerischen Kessel der Fünf Zipser Seen. Übernachtung in der Berghütte (2015 m, Gehzeit ca. 5,5 Std., F/-/-).

06.09.2021 - 3. Tag: Téryho-Hütte - Sliezsky-Dom

Die heutige Etappe führt über drei Gebirgspässe und verspricht Hochgebirgsfeeling pur. Von der Téryho-Hütte geht es zunächst zum Priečne-Sedlo (Prinzensattel, 2352 m, teilweise Kettensicherungen) dann weiter zur Zbojnicka-Chata (Räuberhütte). Danach Abstieg über den Prielom-Pass (2288 m) und den Polski-Hrebet-Pass (2200 m) zum Sliezsky-Dom (Schlesierhaus 1670 m) 1894 errichtete die schlesische Sektion des Ungarischen Karpatenvereins am Westufer des Velické pleso (Felkersee) das erste Schlesierhaus, welches ursprünglich ein ebenerdiges Gebäude aus Holz war. In den Jahren 2009-2011 wurde das Schlesierhaus am Fuß des Gerlachovský-Gipfels umfassend renoviert und präsentiert sich heute als modernes Berghotel., Gehzeit ca. 7-8 Std., Berghotel, F/-/-.

07.09.2021 - 4. Tag: Sliezsky-Dom - Popradské Pleso

Heute wandern wir entlang der Tatra Magistrála zum Berghotel Popradské Pleso am Ufer des Poprad-Sees (1494 m). Unterwegs können wir immer wieder die schönen Ausblicke hinunter ins Tal genießen (Gehzeit ca. 3-4 Std., F/-/-).Übernachtung im Berghotel

08.09.2021 - 5. Tag: Popradské Pleso - Grenze zu Polen - Morskie Oko

Wir steigen von der Popradské-Pleso Hütte zur Chata pod Rysmi auf (Rysy-Hütte, 2250 m). Weiter geht es dann, mit spektakulären Tiefblicken, hinauf zum Gipfel des 2 499 Meter hohen Rysy. Nach einer kurzen Rast passieren wir die Grenze und steigen  in den polnischen Teil der Hohen Tatra zur Hütte am Bergsee Morskie Oko ab Übernachtung im Berghütte (1410 m, Gehzeit ca. 6-7 Std., F/-/-).

09.09.2021 - 6. Tag: Morskie Oko

Ruhetag in der Morskie-Oko-Hütte.
Alternativ können wir eine Rundwanderung unternehmen, die uns in das Dolina Pieciu Stawów Polskich (Tal der fünf poln. Seen), zur Fünf-Seen-Hütte (1672 m), zum Siklawa Wasserfall und über den Szpiglasowa-Pass (2 110 m) führt. Am Pass haben Sie noch die Gelegenheit zum Aufstieg auf den 2172 Meter hohen Spiglasowy Wierch (Gehzeit ca. 8 Std., Berghütte, F/-/-).

10.09.2021 - 7. Tag: Morskie Oko - Zakopane

Abstieg vom Morskie Oko zur Lysá Polana (ca. 2 Std.) und Fahrt nach Zakopane (ca. 30 min). Am Nachmittag haben Sie Zeit, das hübsche Städtchen auf eigene Faust zu erkunden (Pension, F/-/-).

11.09.2021 - 8. Tag: Zakopane - Rückreise

Frühzeitig Rückfahrt über Krakau, Kattowitz und Zgorzelec/Görlitz  (Fahrzeit ca. 6 Std., F/-/-).

11.09.2021 - 1. Tag: Anreise nach Tatránska Lomnica

Frühzeitig Abfahrt ab Görlitz über Kattowitz und Krakau (Flughäfen) zur  Łysa Polana und von dort weiter mit dem öffentlichen Bus nach Tatránska Lomnica. Der Abend steht Ihnen zur freien Verfügung (Fahrzeit ca. 6 Std., Pension, -/-/-).

12.09.2021 - 2. Tag: Tatranska Lomnica - Téryho-Hütte

Aufstieg von Tatranska Lomnica (850 m), vorbei an den Wasserfällen Velky und Maly Skryty zur Zamkovckeho Hütte (1475 m). Nach einer Rast wandern wir weiter durch das malerische Malá Studená Dolina bis zur Téryho-Hütte Die Hütte liegt am oberen Ende des Tals und im malerischen Kessel der Fünf Zipser Seen. Übernachtung in der Berghütte (2015 m, Gehzeit ca. 5,5 Std., F/-/-).

13.09.2021 - 3. Tag: Téryho-Hütte - Sliezsky-Dom

Die heutige Etappe führt über drei Gebirgspässe und verspricht Hochgebirgsfeeling pur. Von der Téryho-Hütte geht es zunächst zum Priečne-Sedlo (Prinzensattel, 2352 m, teilweise Kettensicherungen) dann weiter zur Zbojnicka-Chata (Räuberhütte). Danach Abstieg über den Prielom-Pass (2288 m) und den Polski-Hrebet-Pass (2200 m) zum Sliezsky-Dom (Schlesierhaus 1670 m) 1894 errichtete die schlesische Sektion des Ungarischen Karpatenvereins am Westufer des Velické pleso (Felkersee) das erste Schlesierhaus, welches ursprünglich ein ebenerdiges Gebäude aus Holz war. In den Jahren 2009-2011 wurde das Schlesierhaus am Fuß des Gerlachovský-Gipfels umfassend renoviert und präsentiert sich heute als modernes Berghotel., Gehzeit ca. 7-8 Std., Berghotel, F/-/-.

14.09.2021 - 4. Tag: Sliezsky-Dom - Popradské Pleso

Heute wandern wir entlang der Tatra Magistrála zum Berghotel Popradské Pleso am Ufer des Poprad-Sees (1494 m). Unterwegs können wir immer wieder die schönen Ausblicke hinunter ins Tal genießen (Gehzeit ca. 3-4 Std., F/-/-).Übernachtung im Berghotel

15.09.2021 - 5. Tag: Popradské Pleso - Grenze zu Polen - Morskie Oko

Wir steigen von der Popradské-Pleso Hütte zur Chata pod Rysmi auf (Rysy-Hütte, 2250 m). Weiter geht es dann, mit spektakulären Tiefblicken, hinauf zum Gipfel des 2 499 Meter hohen Rysy. Nach einer kurzen Rast passieren wir die Grenze und steigen  in den polnischen Teil der Hohen Tatra zur Hütte am Bergsee Morskie Oko ab Übernachtung im Berghütte (1410 m, Gehzeit ca. 6-7 Std., F/-/-).

16.09.2021 - 6. Tag: Morskie Oko

Ruhetag in der Morskie-Oko-Hütte.
Alternativ können wir eine Rundwanderung unternehmen, die uns in das Dolina Pieciu Stawów Polskich (Tal der fünf poln. Seen), zur Fünf-Seen-Hütte (1672 m), zum Siklawa Wasserfall und über den Szpiglasowa-Pass (2 110 m) führt. Am Pass haben Sie noch die Gelegenheit zum Aufstieg auf den 2172 Meter hohen Spiglasowy Wierch (Gehzeit ca. 8 Std., Berghütte, F/-/-).

17.09.2021 - 7. Tag: Morskie Oko - Zakopane

Abstieg vom Morskie Oko zur Lysá Polana (ca. 2 Std.) und Fahrt nach Zakopane (ca. 30 min). Am Nachmittag haben Sie Zeit, das hübsche Städtchen auf eigene Faust zu erkunden (Pension, F/-/-).

18.09.2021 - 8. Tag: Zakopane - Rückreise

Frühzeitig Rückfahrt über Krakau, Kattowitz und Zgorzelec/Görlitz  (Fahrzeit ca. 6 Std., F/-/-).

Leistungen

  • An- / Rückreise ab/an Görlitz, Kattowitz und Krakau (Flughäfen)
  • alle Transfers lt. Programm im Kleinbus und teils mit öffentl. Verkehrsmitteln
  • geführte Trekkingtour mit deutschspr. Reiseleitung  
  • 5 Übernachtungen in Berghütten oder im Berghotel (Mehrbettzimmer, gemeinschaftliche Sanitäranlagen)
  • 2 Übernachtung in einer Pension (DZ, DU/WC)
  • Verpflegung lt. Programm: 7x Frühstück
  • Nationalparkgebühren

Zusatzleistungen

  • evtl. Fluganreise nach/von Krakau oder Kattowitz
  • nicht genannte Mahlzeiten / Getränke
  • EZ-Zuschlag 60,- EUR (für 2 Übernachtung in Pension)
  • Persönliches

Hinweise

Anforderungen:
Trekkingtour mit 4-5 Wanderetappen. Sie bewegen sich in mittelschwerem bis anspruchsvollem, teils alpinem Gelände bis 2 500 Meter Höhe. Gehzeiten ca. 5 - 8 Stunden mit Gepäck für 6 Tage. Es sind einige steilere Auf- und Abstiege, Geröll und Felsstufen sowie ausgesetzte Wegabschnitte zu bewältigen. Schwierige Passagen sind teils mit Ketten gesichert. Gute Kondition, Trittsicherheit in unterschiedlichem Gelände sowie Schwindelfreiheit sind Voraussetzungen.

An- und Abreise:
Der Zu-/Ausstieg zum/vom Bus ist entlang der Fahrtroute: Görlitz - Kattowitz(Flughafen 7-7:30Uhr) und Krakau (Flughafen 9-9:30 Uhr) möglich. Abfahrt ab Görlitz gegen 06:30 Uhr, Ankunft gegen 17 Uhr.
Bei der Fluganreise empfehlen wir eine Vorübernachtung in Krakau, um früh einen reibungslosen Zustieg zu ermöglichen.

Termine & Preise:

Termine Preis pro Person Buchung
04.09.2021 - 11.09.2021
[ID: R03SK/PL_TK2103]
Reisegrundpreis: 795,00 €
buchen
11.09.2021 - 18.09.2021
[ID: R03SK/PL_TK2104]
Reisegrundpreis: 795,00 €
buchen

abgelaufene Termine:

Termine Preis pro Person
19.06.2021 - 26.06.2021
[ID: R03SK/PL_TK2102]
Reisegrundpreis: 795,00 €
12.06.2021 - 19.06.2021
[ID: R03SK/PL_TK2101]
Reisegrundpreis: 795,00 €

Bewertung schreiben

senden